„queerfeldein“

„queerfeldein“
Mittwoch, 08.09.2021
20:00
„queerfeldein“

Die Tore der Kapu sollen sich bald wieder öffnen und frischen Wind in‘s Haus bringen!

Dazu lädt die Gruppe fem*goeskapu zu einer Ausstellung mit dem Titel „queerfeldein“.

Gesucht werden Künstler:innen, die sich mit (queer-)feministischen Themenbereichen auseinandersetzen. Ohne Festlegung auf ein bestimmtes Genre können alle Arbeiten, die in unsere Räumlichkeiten (vorgesehen ist dafür der Ausstellungsraum im ersten Stock der KAPU) passen und sich auch insbesondere mit Fragen des Underground und der Subkultur in Bezug auf queerfeministische Hintergründe, Inhalte und Fragestellungen beschäftigen (durchaus auch gerne kritisch), eingereicht werden.

Abschließend soll es auch eine Publikation geben, die alle Arbeiten der Ausstellung vereint und gemeinsam mit einer weiteren Ausstellung mit feministischen Fokus („bodily“) in der KAPU unter dem Überthema „femme fatal goes art brutal“ herausgegeben werden soll.


Wann?


Die Ausstellung wird vom 8. bis zum 25. September 2021 stattfinden und die Frist für die Einreichungen ist der 30.06.2021. Bewerbungen bitte unter femgoes@kapu.at. Die Beteiligung ist ausschließlich FLINTA*-Personen vorbehalten.

Da die Räumlichkeit, die für die Ausstellung vorgesehen ist, größenmäßig sehr begrenzt ist, wird die Anzahl der teilnehmenden Künstler:innen ebenso begrenzt sein.

Sollte aber der Andrang an Bewerbungen sehr groß sein, ist es durchaus möglich, dass weitere Ausstellungen dieser Art als eine Art Reihe folgen werden :)

Also nur Mut!


Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichungen und wünschen feministische Grüße!


Ausstellungsausschreibung!


Einreichungen bis zum 30.06.2021
unter femgoes@kapu.at

 

(Flinta*: https://frauenseiten.bremen.de/blog/was-ist-eigentlich-flinta/)