Ragga Dancehallfieber

Ragga Dancehallfieber
Freitag, 17.11.2000
Ragga Dancehallfieber

Es gibt was zu feiern - die erste deutschsprachige
Reggae-Compilation auf der Artists aus Deutschland, Österreich
& der Schweiz zeigen was die Szene zu bieten hat, ist fertig. Und liegt nun
mal als CD vor, die LP und eine 7" Serie folgt.
Dass die erste Präsentationsparty in der KAPU stattfindet ist sicher kein
Zufall, hat sich doch die KAPU auch als Dancehall bei den letzten Partys mit
Everlast, One Love, Budadub und den diversen Salento-Bashments bestens
bewährt. Auch wurde von der KAPU die Idee die eigene Sprache beim
Musikmachen einzusetzen immer wieder propagiert - ich verweise hier auf das
Muttersprachefest, wo unter anderen Advanced Chemistry bewiesen, dass auch
auf deutsch gerappt werden kann.
Auf der "Dancehallfieber" Compilation zeigt sich wieder mal, wie gut sich
eigene Sprache eignet um "Sachen zu sagen wie sie wirklich sind - und dabei
noch verstanden zu werden", wie Benjie meint der mit "Ganja Smoka" eine hohe
Latte an Explizität vorgelegt hat und der für die Party in der KAPU mit
seinem Selektor Benny Rebel (Rebel Sound) aus Hannover anreisen wird.
Dancehallqueen Yell aus Hamburg, seit Jahren immer wieder Gast im Hause mit
Arm und der Everlast Soundstation hat für die Compilation mit "Hör mir zu"
ihren ersten deutsprachigen Tune produziert; Nikitaman gehört inzwischen ja
fast schon zur local crew, die sonst noch von Mono & Amial & Soundsgood
represented wird.