Ride !

Ride !
Electronicat
Gender Bender
Samstag, 11.05.2002
Ride !

Nach "Sweat" und "Work" nun der krönende Abschluss "Ride" !
Dritter und letzter Teil unserer Houseparty-Trilogie.
An den Plattentellern stehen GenderBender und unser Freund Tryhard von Thereforyou! (Organisation und Dekoration).
Als special guest freuen wir uns auf unseren lieben französischen Freund Electronicat.
Von DeepHouse umrahmt präsentiert er live seine funky Version vom FrenchElectro!
So Ride on and get Pony!

ElectroniCAT - rock on!

Wer ihn kennt, liebt ihn! Fred Bigot, der stille Franzose mit dem schüchternen Augenaufschlag, ist bereit die KAPU in unverkennbarer Manier mit seinem noisegeschwängerten Electrock in Wallungen zu bringen.
Als Basis für dieses Vorhaben dienen ihm gesamplete Gitarren und Drumsounds, deren Verfremdung und repetitiver Moshcharakter keinen Körper in Ruheposition verharren lassen. Kein Wunder, klingen u.a. Soft Cell oder Ennio Morricone als Pixel durch und lassen die Hüften aufgrund des sich sehr langsam einschleichenden Wiedererkennungseffekts wackeln. Mittlerweile erfreut sich der auf oni.tor, Alice in Wonder, Noise Museum, Disko b und Angelika Köhlerman veröffentlichte Lowtechrocker einer stetig wachsenden Fangemeinde.
Depeche Modes "The Dead Of Night" erfuhr eine Wiedergeburt durch Electronicats Bearbeitung, Rechenzentrum wurden runderneuert, und eine Kollaboration mit Mike Ladd ist spätestens seit STOP.SPOT! konkret.
Fred beschreibt seine Musik als rock`n`roll/electronic Melange, ist aber auch dem Pop zugetan wie sein kürzlich auf Angelika Köhlermann erschienenes Album "Birds Want To Have Fun" unter Beweis stellt. Macht euch bereit zu schwitzen und legt die Ohren an, denn "to the rhythm" heisst das Gebot der Stunde und das in Verbund mit GENDER BENDER. Vielversprechender Abend im heissen, heissen Mai!