Blame it

Blame it
The Lapse
Dälek
Dienstag, 16.02.1999

The Lapse zu Fasching ist wie Senf auf Lollipops, sowie die
KAPU zu einem Platz für Kostümfaschisten zu machen cool wie
Andreas Khol ist.
Handle deutlich! Do that party!
Die The Lapse Entstehungsgeschichte beginnt bei den famosen
The Van Pelt, die auf der Hälfte ihres Weges zum dritten
Album und siebenwöchiger Europa-Tour beschließen, ihr
Konzept zu überdenken, die Band aufzulösen, um den Weg
freizumachen für The Lapse.
Chris Leo(The Van Pelt, Native Nod), Toko Yasuda (The Van
Pelt, BLONDE REDHEAD) und Dave Leto von RYE COALITION (
suupaduupa!) forcieren hier und bringen mit The Lapse
Musik, die bis jetzt in die "Klingt a bisserl noch Sonic
Youth"-Schublade gesteckt wurde, in die nächste Dimension.
Party-tauglich allemal, riesig und spannend noch dazu!!
It seems as though there might not be any room left for
politics in HipHop if you based that opinion solely on
recent record sales.
Can we blame this on the changing currents of today`s
society, our apathy, perhaps partly. DÄLEK offers an
alternative by creating a medium of interaction never
before experienced, fusing the sounds of groups like FAUST
or VELVET UNDERGROUND with the raw energy of ERIC B. and
RAKIM. The next logical progression in HIPHOP since Africa
Bambaataa, DÄLEK challenges those content with simply head
nodding to listen, and be moved.
Vorher, dazwischen und vorallem nachher werden Selector
Bert (SoundsGood) und Huckey (Texta) als DJs handeln und
die Lokomotive zur Party führen.
Ein vielversprechendes Angebot also, ihr Konsumschweine!
HoHo

Flyer / Plakat
Blame it