Südamerika

Südamerika
Lafloripondio
Samstag, 12.06.1999

LAFLORIPONDIO sind 5 ausgeflippte Chilenen aus der
chilenischen Kleinstadt VILLA ALLEMANIA. Um der Monotonie
der in Chile so beliebten Rockcoverbands zu entfliehen,
wurde kurzerhand LAFLORIPONDIO gegründet. Der Name bedeutet
übersetzt Stechapfel, und es scheint wirklich so als hätten
LAFLORIPONDIO nicht zu knapp von dieser Frucht probiert.
Denn es wir hier so ziemlich alles durcheinandergeworfen,
hier treffen bratziger Punk, progressiver Rock, wildes
Getrommel, Trash, Gitarren, Latinomelancholie,
durchgeknallte Free-Jazz-Bläser, Ska, Worldbeat und
sonstige Ergüsse aufeinander. Kurz gesagt Wild-Style-Punk.
Diese ziemlich geniale Mischung bietet einen ziemlich guten
Eindruck, von dem was so in der chilenischen Subkultur
Ñabgehtì. Es ist da ÑUntenì nicht nur Salsa und Julio
Iglesias Schnultz angesagt, sondern es geht so richtig zur
Sache.
LAFLORIPONDIO brachten 1994 ihr erstes selbstproduziertes
Album heraus (ÑMuriendo con las Botas puestasì). Das Album
erschien als Tape (sehr beliebt in Chlie).
Ein Jahr später brachten sie auf dem Label ALERCE ihre
erste CD raus. ALERCE hatte einen guten Riecher, und so
spielten sie die eine oder andere Band als Vorband locker
an die Wand (z.B. die Argentinischen Kultrocker LOS
DIVIDOS). Inzwischen keine Unbekannten in Südamerika mehr,
ergab sich 1998 die Möglichkeit mit den genialen NIINOS CON
BOMBAS in Deutschland und Südamerika auf Tour zu gehen. Und
niemand konnte dem Groove und dem Charm der Bands
widerstehen. Unglaubliche Power verwandelt sich auf der
Bühne in Groove, gute Laune und feiste Partys. 1998
erschien eine neue CD auf ALERCE, die ab Juni 99 auch auf
Vinyl von LUNDCASTLE CORE REC. und EL DIABOLO DIGITAL
veröffentlicht wird.
Freut euch auf einFeuerwerk gebündelter Energie und hofft,
daß Pinochet in Häfen muß, der Verbrecher.

Flyer / Plakat
Südamerika