KABRU Festival #3

KABRU Festival #3
Freitag, 05.04.2019
20:00
KABRU Festival #3
KABRU Festival #3
KABRU Festival #3

KAPU MEETS JAZZ MEETS HIP HOP MEETS FREE-POP MEETS JAZZ

Das KaBru Festival ist eine Connection zwischen den „Jazzern“ der Bruckneruniversität und der KAPU! In der mittlerweile dritten Ausgabe dieses Festivals, gibt es auch an diesem Abend drei Bandprojekte zu hören, an denen Studierende der Jazzabteilung beteiligt sind. Denn die „Jazzer“ können nicht nur Jazz. In dieser Ausgabe trifft Jazz auf Pop, Avantgarde-Volksmusik, Soul, HipHop und Fake-Pop. Dieses Festival soll den Musikerinnen und Musikern eine neue Homebase bieten, ihre musikalischen Projekte zu präsentieren, mit denen sie in der österreichischen Musikszene bereits Fuß fassen konnten.
After-Show Party mit Dj-Sets in der KAPU Bar

Rosi Spezial - Die Freejazzpopmusikkapelle

Harrgottzack! Was isch do los scho wieder?!
Musik am Rande des sozialen Abgrunds. Für den Ballermann reicht’s dann aber doch nicht.
Was hier auf der Bühne passiert, ist Kunst. Und Kunst ist bekanntlich vieles.
Alles und Nichts. In diesem Falle Nichts.
Manchmal eingängige Popmusik, verschleppte Beats oder freie Klangflächen, Vorarlberger
Storytelling, Jammern oder Nuscheln, düsteres Posaunengetröte, warme Gitarrenriffs oder ein
wildes Saxophönle. Irgendwo motzt wieder jemand.
Free-Pop, Avantgarde-Volksmusik, Psychedelic-Jazz, … wo sind die Schubladen, wenn man sie
braucht? Vielleicht beim Barkeeper auf der Bühne.
Im Sommer 2016 erschien die Debüt-EP Am Sunntig blibsch nüchtern! (FM4 Soundselection Vol.
35) auf dem Eigenlabel Füdla Records, die einen ersten Einblick in das von Michael Naphegyi
und Michael Blassnig gegründete Projekt gibt.
A Saftiges Fax lautet der Titel der zweiten EP, dessen gleichnamige Single im Herbst 2017 auf
FM4 vorgestellt wurde.
Nach einigen Konzerten quer durch Österreich verbrachten die vier Rosis vergangenen Juli in
Paliano (IT), um einen neuen Tonträger zu produzieren: Alles Isch Alles erscheint diesen Mai
(Vinyl und Online) auf Füdla Records in Kooperation mit Gehdanke Records.
Die erste Single Rosi Bähnle wurde bereits im Dezember 2018 im Zuge eines Filmwettbewerbs
mit zwei weiteren Preisträgern veröffentlicht.

Michael Naphegyi - Vocals, Drums, Electronics, Trombone
Lukas Schiemer - Saxophone, Synthesizer, Electronics
Michael Blassnig - Bass
Georg Wollmann – Guitar

Links:
https://youtube.com/rosispezial
https://rosispezial.bandcamp.com
https://facebook.com/rosispezial
https://instagram/rosispezial


Marie

Marie – ein simpler Name, hinter dem sich eine unglaubliche Bandbreite an musikalischem Können verbirgt. Die junge Wahllinzerin mit Kärntner und Tunesischen Wurzeln, studiert seit September 2016 Jazz und Improvisierte Musik an der Anton Bruckner Privatuniversität.
Ihre Musik besteht aus Hip-Hop-lastigen Drumsets mit jeder Menge Elektro-, Soul-, Jazz- & Blueseinfluss. Reflektierte Lyrics treffen auf feministische Themen, zwischen sozialem Funktionieren und morbider Lethargie. Genres spielen wenig Rolle beim Musizieren und verschmelzen im Epizentrum der modernen Musik.
Mit der Rapperin Soulcat E5 wurden bereits zwei Singles veröffentlicht, nun arbeitet sie mit dem österreichischen Rapper und Produzenten Def Ill an ihrer ersten EP. Die erste Single-Auskopplung „20 Missed Calls“ erreichte 2018 Platz 2 der Radio Soundportal Charts.
Weitere zwei Singles werden im Frühjahr 2019 mit dem Black Palms Orchestra erscheinen, mit dem Marie auch schon aktiv auf der Bühne stand.
Alle, die Marie schon einmal auf einer Bühne erlebt haben, spüren ihre Freude an der Musik und an der Unterhaltung, die sie durch ihre aufgeschlossene und mitreißende Art auf ihr Publikum überträgt. Gänsehaut inklusive!


SCHMACK

Wo liegt die Grenze zwischen Jazz und Jazz? Hier liegt sie nicht. In dieser verwirrenden Frage befindet sich der Klang von SCHMACK; wobei SCHMACK nur von Musikjournalisten eingeordnet werden kann oder darf, deren Job es auch ist, ein Genre zu schaffen.
Um einen Denkanstoß zu formulieren:

Schüler A: Hey kühler Discman.
Schüler B: Yeah, danke Mann. Hab gerade die neue SCHMACK laufen.
Schüler A: Whaaaat?! Wer ist SCHMACK?
Schüler B: Wahrscheinlich die fresheste Band am Pausenhof!
Schüler A: Krass! Und wie klingen die?
Schüler B: Noch krasser. Irgendwie nach Jazz... oder,
äähm, Fake Pop?!
Schüler A: Jazz und Fake Pop?
Alle: Funky!

 

»