Punk is Dad and Mum: Bäckersterne, Das Schrei, Heldenplatz

Punk is Dad and Mum: Bäckersterne, Das Schrei, Heldenplatz
Samstag, 24.11.2018
21:00
Punk is Dad and Mum: Bäckersterne, Das Schrei, Heldenplatz
Punk is Dad and Mum: Bäckersterne, Das Schrei, Heldenplatz

Punk geht in die nächste Generation:

 

20:00 Uhr: Vortrag:

Was darf die Polizei?

- Rechtsinfos für Aktivist_innen

Immer wieder kommt es bei Demonstrationen aber auch im Alltag zu willkürlichen Kontrollen bis hin zu Festnahmen durch die Polizei. Aber was darf sie eigentlich wirklich? Wann darf sie Ausweise verlangen, Rucksäcke durchsuchen, Filmen verbieten, etc.? Wir wollen Euch rechtliche Basic-Infos zu diesen Themen vermitteln und politische Strategien zum Umgang mit Repression besprechen. Wichtig ist, sich nicht abschrecken zu lassen und die eigenen Rechte zu kennen.

Die Rote Hilfe Wien ist eine strömungsübergreifende Solidaritätsorganisation die es sich zum Ziel gesetzt hat, bei Repressionsfällen zu unterstützen.

https://rotehilfe.wien/

 

22:00 Konzert

Bäckersterne (Linz):

Ein „Bäckerstern“ ist eine unfreiwillige Hinterlassenschaft in einer Unterhose aufgrund von Blähungen. Diese braune Hinterlassenschaft assoziiert die Band mit der momentanen politischen Lage in Österreich.
Mit ihrer Musik wollen sich die Bäckersterne gesellschaftskritisch, politisch, satirisch und vor allem sarkastisch ausdrücken. Konsequenterweise ordnen sie sich dem selbst gegründeten Genre „Oaschpunk“ zu.
Zitat: "wir san ned stolz"

 

Das Schrei (Wien):

Das Schrei sind eine Wiener Mädchenpunkband, wild, laut, bunt und politisch, zwischen 15 und 16 Jahre alt und seit Sommer 2017 aktiv. Die drei mögen Ringelstrümpfe, Krach und David Bowie. Gesungen wird auf deutsch und englisch, die Instrumente werden je nach Lied getauscht.

https://www.facebook.com/Das-Schrei-2033404686889389/

Heldenplatz

Österreich, Anno 2017. Aus purem Ekel gegenüber dem Ergebniss der letzten Nationalratswahl heraus, formiert sich die Band Heldenplatz im Café Anno nachdem alle aufgehört haben zu zählen der wievielte Schnaps gerade bestellt worden ist. Bestehend aus einem Gitarristen, einem Bassisten, einem Sänger, einem Schlazeuger, zwei Spoken Word Künstler, zwei Kabarettisten, einem Romanautor, einem Rapper, einem Biologen, einem Archäologen und einem Übersetzer sehen sie sich durch und durch als Antithese zu dieser lächerlichen Alpenrepublik. "[...] dieses ganze Österreich ist ja nichts anderes, als ein Kunsthistorisches Museum, ein katholisch-nationalsozialistisches, fürchterliches." (Thomas Bernhard)

https://www.facebook.com/events/1822426257806444/

 

 

 

 

»