KaBru Jam Session + MILLYCENT + Konzert: Albatre, Phil Mülleder Trio

KaBru Jam Session + MILLYCENT + Konzert: Albatre, Phil Mülleder Trio
Donnerstag, 04.10.2018
20:00
Co-Veranstalter:
KaBru Jam Session + MILLYCENT + Konzert: Albatre, Phil Mülleder Trio
KaBru Jam Session + MILLYCENT + Konzert: Albatre, Phil Mülleder Trio
KaBru Jam Session + MILLYCENT + Konzert: Albatre, Phil Mülleder Trio

Kooperation mit der STWST

Jazziger Donnerstag, wir beginnen den Abend in der Bar mit MILLYCENT und danach der Open Jam Session.
Im Saal gastieren ab 21:00 das Phillip Mülleder Trio und danach Albatre
KaBru Session

Die KAPU Bar ist seit jeher ein Raum, in dem Musik und Menschen aufeinandertreffen. Menschen, die Musik machen und Menschen, die Musik genießen! Nun laden die Studenten des JIM (Institut für Jazz und Improvisierte Musik der Bruckneruni) zur Open Jam Session in der KAPU Bar ein!

Jede Session wird von einer Band mit einem kurzen Konzert eröffnet, danach wird die Bühne zur OPEN STAGE. Frei nach dem Motto: „ANYTHING GOES“.

Bring your instruments!

MILLYCENT

Line-up: Milly Groz – Klavier & Gesang

Millycent beschließt im Traum Queen of the mumble-Rap zu werden. Sie geht damit ihrer Leidenschaft für Beats und Agogik auf den Grund. Ohrwürmer werden zerlegt, mit neuen Grooves, frauenfreundlichen Texten und freitonalen Elementen bestückt. Millycent tanzt innerlich.

Albatre

Rotterdam based power trio ALBATRE its back on track presenting their new album „The Fall of the Damned“.  Their music is a joyously harrowing display of urgent bass & sax noise, skewed jazz elements, frantic but meticulous drumming and abrupt moodshifts, all wrapped nicely with the live visuals of their long road partner 5UpLeft. Albatre can be seen as part of a burgeoning micro scene of artists highlighting the crossover of improv, noise rock and jazz currently made in Holland.

Phil Mülleder Trio

Wenn man zurzeit auf ein Konzert von einer der vielen aufstrebenden Bands der Linzer Szene geht, ist es gut möglich, dass Phil Mülleder hinter den Tasten sitzt. Der 18-jährige Keyboarder, der 2018 maturierte, hat bereits an zahlreichen Projekten, die unter anderem in und um den Popularmusik-Zweig des BORG Linz entstanden, mitgewirkt.
Nun will er erstmals sein eigenes Trio auf die Bühne bringen, mit dem er seine Erfahrungen in den unterschiedlichsten Musikrichtungen verarbeitet und mit seinem Hintergrund als Jazz-Pianist verbindet. Gemeinsam mit Alex Matheis (E-Bass) und Jakob Gschwandtner (Drums) entsteht dabei Jazz, der in dessen Tradition genreübergreifend gespielt wird und sich dabei an keine Grenzen halten will. Jazz im Jahr 2018.

 

Video
See video
»