Steel City Sorcery presents: Deathcult, Antiversum, Goatcraft, Sarcastic Terror

Steel City Sorcery presents: Deathcult, Antiversum, Goatcraft, Sarcastic Terror
Samstag, 11.11.2017
22:00
Steel City Sorcery presents: Deathcult, Antiversum, Goatcraft, Sarcastic Terror

In dieser Ausgabe möchten wir uns einer ganz bestimmten Abart unserer liebsten Leidenschaft widmen: DTH MTL.
Die unheilige Dreifaltigkeit an diesem Abend bietet eine jeweils eigene Auslegung davon und zeigt, wie wenig der so oft verschriene Death Metal mit Stumpfsinn und respektloser Rohheit zu tun hat.

Deathcult
Die alte Schule hat besonders in der ersten Phase dieses Jahrzehnts einen unglaublich starken und begrüßenswerten Aufschwung erfahren. Die Schweiz hat dabei nur mit wenigen Ausnahmen auf sich aufmerksam gemacht und die mächtigen DEATHCULT sind definitiv eine davon. Einen passenderen Namen hätte die Band sich nicht geben können und bietet trotz klaren Einflüssen von Morbid Angel, Sepultura und skandinavischer Schule vor allem eine Identität. Mit bestialischer Wut triumphiert DEATHCULT’s Songwriting über das lauernde Chaos.

Erster Gig in Österreich!

https://invictusproductions666.bandcamp.com/album/beasts-of-faith

Antiversum
Was die einen niederstrecken, verleiben sich andere geradezu ein. ANTIVERSUM sind die zähflüssige auditive Masse aus dunkler Materie, die das Gegenstück zur Ursuppe darstellt und sie in ihrem Sog verdampfen lässt. Im totalen Vakuum irgendwo zwischen Death, Black und Doom sind diese Schweizer Regenten und hinterlassen nur gähnendes Nichts. Mit der Veröffentlichung ihres Debüt-Albums, welches zum Zeitpunkt des Konzerts bereits erschienen sein sollte, wurde wieder das renommierte Label Invictus Productions betraut. Und es wird richtig gut.

Auch ANTIVERSUM werden in der Kapu ihre Österreich-Premiere feiern!

https://invictusproductions666.bandcamp.com/album/total-vacuum

Goatcraft
Manche Menschen die brauchen keine Angst zu haben, denn sie haben den Tod bereits gesehen. Die Slowakischen GOATCRAFT gehen gern auf Reisen in die Unterwelt, denn sie brennt und ächzt und macht viel Freude. Mit andächtiger Raserei thrashen sie sich durch den blutroten Nebel von unbekannten Sphären und zelebrieren den Untergang von Diesseits und Jenseits. Wer wissen möchte, wie so viel Grenzerfahrung klingt, sollte sich „Olethros“ anhören und mit uns aufs Album freuen! Und natürlich in die Kapu kommen. Len smrť je skutočná.

https://ironboneheadproductions.bandcamp.com/album/goatcraft-olethros

 tba

Afterparty as always! No life. No Fun. Just Alcohol.

Flyer / Plakat
Steel City Sorcery presents: Deathcult, Antiversum, Goatcraft, Sarcastic Terror
»