Ancst, Thrähnenkind

Ancst, Thrähnenkind
Ancst
Thränenkind
Donnerstag, 19.05.2016
21:00
Ancst, Thrähnenkind

Ancst kommen aus Berlin und bestehen seit 2011. Einzelne Bandmitglieder werden einigen von euch bekannt vorkommen, da es im Personal von Afterlifekids und Henry Fonda einige Überschneidungen gibt und gegeben hat. Musikalisch ist man im Gegensatz zu den oben genannten Bands doch eher im Metal der dunkleren Art zuhause, als im HC/PUNK. Inhaltlich sind die Überschneidungen natürlich wieder stark vertreten und unmöglich zu übersehen, wenn die ersten Worte auf der Bandcamp Seite" Anti-fascist, anti-sexist, anti-religion- DIY" sind. Ein sehr sympathischer Punkt den Mensch nicht oft genug betonen kann, jedoch leider in vielen Bereichen, sei es Alltag oder im künstlerischen Schaffen, noch immer nicht Standard ist. Ancst startete aus Langeweile in einem Wohnzimmer in Berlin als Duo. Nach dem Release einiger Tapes wurden immer mehr Leute aufmerksam, vor allem durch die unglaubliche Qualität und Wucht der Songs. Schließlich landeten Ancst mit ihrem crustigen Blackmetal mit HC-Touch, neben Yehonala Tapes und anderen kleinen befreundeten Tape Labels (Mustard Moustache, Puzzle, Skullwitch und Wooaaargh) auf Vendetta Records. Dort kam auch die letzte Split Platte mit den Kollegen von AST heraus. Nebenbei wurden auch immer fleissig reine Drone-Sound-Tapes produziert, die letztendlich alle auf einmal auch von Vendetta auf Platte herausgebracht wurden.  Wer auf coolen AnarchoBlackmetal steht sollte sich diesen Tag dick in seinem Kalender notieren.

Thrähnenkind teilen sich den Tourbus mit Ancst und zum Teil auch den Sound, jedoch in ihrem Fall etwas harmonischer und nicht ganz so brachial. Die Band gibts seit 2007 und kommt aus München. Sie machen sehr düsteren, melodiebewussten, langsam aufbauenden (Post)Blackmetal bzw. Shoegaze würde Mensch glaub ich zum Teil dazusagen. Antifaschistischer grüner, drogenfreier, anarchistischer Blackmetal, sagen sie selbst dazu. Mittlerweile sind eine Lp/Single, eine Cd und eine Split CD mit Heretoir herausgekommen. Vor allem der eher hardcorige Gesang sticht sehr stark heraus und hat einiges an Wiedererkennungswert. Auch hier lässt sich die Liebe zu Crust/HC-Punk und der dementsprechenden linken Attitüde nicht verstecken. Warum auch? Genau das macht nämlich beide Bands mehr als sympathisch. Sie sind bei uns herzlich willkommen.

Eine Vorband wird noch dazukommen. Watch out for Flyers!

Wir freuen uns auf einen wunderbaren AnarchoMetal Abend ohne Idioten/innen jeglicher Art.


http://angstnoise.bandcamp.com

https://www.facebook.com/angstnoise

https://thraenenkind.bandcamp.com

https://www.facebook.com/Thraenenkind

»