Lesung: Gefährliche Bürger

Lesung: Gefährliche Bürger
Freitag, 06.05.2016
19:30
Lesung: Gefährliche Bürger

Stadtwerkstatt & Kapu präsentieren

Doppellesung & Autorinnengespräch
zur Neuen Rechten in Österreich und Deutschland


Die Ideen rechter Scharfmacher sind bereits viel weiter in die bürgerliche Mitte eingesickert, als man glauben möchte. Sprache und Argumentationsmuster erinnern immer öfter an Zeiten, die man längst überwunden glaubte.

 

 

 

Liane Bednarz liest aus ihrem Buch "Gefährliche Bürger - Die neue Rechte greift nach der Mitte".

Thomas Rammerstorfer präsentiert seine akuelle Arbeit über die Identitären in Österreich.

http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/gefaehrliche-buerger/978-3-44...

https://www.facebook.com/events/1652522591665908/

 

http://www.thomasrammerstorfer.at/

Die Strategien der neuen Rechten


Die Ideen rechter Scharfmacher sind bereits viel weiter in die bürgerliche Mitte eingesickert, als man glauben möchte. Sprache und Argumentationsmuster erinnern immer öfter an Zeiten, die man längst überwunden glaubte. Die Pegida-Märsche in vielen Städten, der Aufstieg der AfD und die Bestsellererfolge von Populisten wie Thilo Sarrazin und Akif Pirinçci sind die augenfälligen Beweise: Es ist wieder salonfähig geworden, offen Ressentiments gegen Minderheiten zu schüren. Neue rechte Kräfte nutzen sehr erfolgreich bürgerliche Deckmäntelchen und eine vermeintlich gemäßigte Sprache, um den wachsenden Hass gezielt auf die Schwächsten zu lenken: Ausländer und Homosexuelle, aber auch Muslime und Juden sind längst wieder
ins Fadenkreuz der selbsternannten Kämpfer gegen die »political correctness« geraten. Liane Bednarz und Christoph Giesa wollen diesem Treiben nicht länger zusehen, sondern ihm mit guten Argumenten Einhalt gebieten. Sie analysieren, wie die "neue Rechte" arbeitet, welche Strategien und welche Politik sie verfolgt – und zeigen was die Gesellschaft dagegen tun kann.

Liane Bednarz, arbeitet als Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt Mergers & Acquisitions. Daneben ist sie publizistisch tätig und wurde 2013 mit dem Feuilletonpreis »Goldener Maulwurf« ausgezeichnet. Sie lebt in München.

Christoph Giesa, ist Publizist und Strategieberater. Sein Schwerpunkt liegt auf gesellschaftlichen Veränderungen und deren Auswirkungen auf Wirtschaft und Politik. Zuletzt erschien 2014 bei Hanser sein Buch New Business Order (zusammen mit Lena Schiller Clausen). Er lebt in Hamburg.

Thomas Rammerstorfer


Veröffentlichungen in: analyse & kritik, Antifa-Forum, Antifa-Info, Cafe KPÖ, Die Arbeit, behindertenarbeit.at, Gesellschaft für Kulturpolitik, Grüne Schule, KUPF-Zeitung, Leeza-News, Planet Burgenland, Planet Oberösterreich, Reizend!, Stadtplanet Wels, Termit, Versorgerin, Volksstimme, Wadi-News, Yeni Hayat u. a.

Interviewpartner zum Themenkreis Rechtsextremismus in allen inhaltlich relevanten österreichischen Medien wie dem ORF (Zeit im Bild, Oberösterreich heute, Thema, Report, Kulturmontag, Am Schauplatz), Puls 4, profil, Salzburger Nachrichten, Tiroler Tageszeitung, Die Presse, Tipps, Datum, Echo, Wienerin, Oberösterreichische Nachrichten, Österreich, Kurier…

 

»