KINO: The Long March

KINO: The Long March
Freitag, 23.10.2015
20:00
KINO: The Long March

The Long March

Fünf Rocker aus Oberösterreich auf der Suche nach musikalischen Extremen. Ein tibetischer Traditionsmusiker, der seine politische Botschaft mittels Popularmusik
verbreiten möchte. The Long March dokumentiert eine höchst unwahrscheinliche Kooperation und die strikte Weigerung, zu scheitern.
Porn To Hula sind weltberühmt in Linz: Fünf deklarierte Schweinerocker mit dem Ziel, möglichst ungehemmten Umgang mit sämtlichen Rock'n Roll Klischees zu betreiben. Eine schweisstreibende Live-Band, immer kurz vor dem Durchbruch. Beim Versuch, die eigenen Genre-Grenzen (erneut) zu sprengen, landet die Band 2012 in einem höchst unwahrscheinlichen Projekt: Sie kooperiert plötzlich mit dem tibetischem Exilanten LOTEN NAMLING, einem kämpferischen Free-Tibet-Aktivisten, den sie im Rahmen eines Kulturhauptstadt Projektes 2009 kennengelernt hat. Die Musikdokumentation begleitet diese aberwitzige Kollaboration: G'standene Rocker mit erstaunlicher Emphatie und bescheidenem Interesse an fernöstlichen Befreiungskämpfen. Ein Tibet-Aktivist auf der Suche nach neuen Sprachrohren, der zufällig an eine Metalband gerät. Auf dieser Gratwanderung versuchen alle Beteiligten eine Annäherung. Mit Herrenwitzen, Gourmet-Menüs und konsequenter Frustrationsresistenz gelingt schließlich ein gemeinsames musikalisches Statement. Ein Film über Rockmusik, interkulturelle Wirrnisse und Haltung.

Video
See video
»