Klang und Literatur #1

Klang und Literatur #1
Das trojanische Pferd
Fang den berg
Hubert Weinheimer
Samstag, 24.01.2015
20:45
Klang und Literatur #1
Klang und Literatur #1
Klang und Literatur #1


Neues Jahr, bald neue Bar, neue Reihe. Im Sinne der umfassenden Erneuerungen inner- und außerhalb der KAPU, etablieren wir eine neue Veranstaltungsreihe namens KLANG & LITERATRUR. Wie dieser kreative :-) Name schon erahnen lässt, handelt es sich hierbei um die Verschmelzung zweier verschiedener ästhetischer Ausdrucksformen. Lesung trifft auf Klang - Klang trifft auf Lesung. Beginnen werden wir die Reihe mit den beiden österreichischen Autoren Stephan Roiss und Hubert Weinheimer. Erstgenannter liest unter anderem - aber nicht nur - aus seinem Erstlingswerk GRAMDING - “Düster und komisch (…) überzeugender Erstling (…) ein sehr sympathisches und gewitztes Debüt” (Rezension Literatur und Kritik) - und zweitgenannter gemeinsam mit Stephanie Wörter aus seinem Werk GUI GUI - eine sprachgewaltige, aber auch sehr konzentrierte Geschichte (...) und wartet mit einer Konstellation auf, die man so noch nicht gelesen hat."(Der Falter, 19.6.2014).

Nach den Lesungen wird das Buch zur Seite gelegt und die beiden Autoren - Weinheimer Solo und Roiss mit FANG DEN BERG - wechseln auf die Bühne. Literat ist Musiker, Musiker ist Literat. Schrift wird Klang. Weinheimer spielt alte und neue Lieder seiner Band DAS TROJANISCHE PFERD. Inbrünstig, blutig und direkt. Und Fang den Berg ist Fang den Berg. Sie spielen bei TUMIDO, bei NI, bei ÄFFCHEN & CRAIGS und einem Dutzend weiteren Projekten. Sie sind Linz, Wien und Berlin, sie sind Ottensheim und Pöstlingberg. Sie sind Improvisation mit Vollkontakt, Brainfuck Entertainment, knackig und zach, Zerschmetterling und Werfwölfchen, sie sind Noiserock, Sprachkunst und Performance, sie sind Melvins, FreeJazz und Conchita Wurst. Sie sind: "Beste österreichische Popband [sic!] zur Zeit" (KAPUzine), sie sind: "Weder musikalisch, noch gesanglich kann man hierbei irgend etwas ernst nehmen oder künstlerisch anerkennen" (SKUG), sie sind: "Wer behauptet, in seinem Leben alle Musik bereits irgendwann einmal gehört zu haben, dem ist definitiv noch niemals die Band Fang den Berg untergekommen" (MICA). Und: Sie haben beschlossen mit viel Liebe auf alles zu scheißen.

Die Veranstaltung wird auch live auf DORFTV übertragen!

Ablauf:

20:30 Lesung Weinheimer
21:15 Lesung Roiss

22:00 Das trojanische Pferd - Solo
23:00 Fang den Berg

Video
See video
See video
»