Ottensheim Open AIr 2013: Freitag

Ottensheim Open AIr 2013: Freitag
Veranstalter: 
Freitag, 12.07.2013
17:00
Ottensheim Open AIr 2013: Freitag
Ottensheim Open AIr 2013: Freitag
Ottensheim Open AIr 2013: Freitag
Ottensheim Open AIr 2013: Freitag

Freitag, 12.Juli 2013


Blindway Alley (A)
EsRap (A)
Jakuzi's Attempt (A)
Der Nino aus Wien (A)
Dub Trio (US)
*
Tumido (A)
Shigeto (US)



BLINDWAY ALLEY (A)

Blindway Alley ist eine kraftvolle Alternative Rock-Band aus Linz, Wels und Ottensheim. Mit Lorenz Asamer und Flex Krinzinger an den Gitarren, Philipp Zaininger am Keyboard und Gesang, Thorsten Kaiser am Bass und Lukas Wurpes an den Drums überzeugen sie mit einer eindrucksvollen Live-Show jeden, der Durst nach guter Musik verspürt. Seit dem Herbst 2011 widmen sie sich mit viel Intensität einem energischen Programm, bei dem man sich als Zuschauer im Publikum nur schwer zurückhalten kann. Zu ihren Erfolgen zählen bisher Auftritte im Linzer Posthof und der Tips Arena und gute Platzierungen bei Bandcontests, darunter der Österreich-Sieg beim Red Bull Brandwagen-Contest. Außerdem ist die Band 2013 auf Festivals wie dem Frequency und dem Donauinselfest zu hören.

http://www.facebook.com/BlindwayAlley

 

ESRAP (A)

Die knapp Zwanzigjährige Ottakringerin, Österreicherin mit türkischen Eltern, ist sicherlich eine Ausnahmeerscheinung im österreichischen HipHop. Mit unglaublichem Selbstbewusstsein präsentiert sie sich schon auf großen Bühnen; sie interpretiert energisch ihre feinfühligen, türkisch-deutschen Texte zwischen Rap und Poesie, besingt ihren Alltag als Austro-Türkin und Neo-Wienerin, spricht über Liebe, Integration, Schule, Politik… keine Gewalt, keine Macho-Sprüche ist ihr Motto. Ihre erste Chance bekam sie im Jugendzentrum Back Bone, wo sie ihren ersten Track produzierte. Seitdem widmet sie sich intensiv der Musik und ist auch in der Jugendarbeit aktiv. Sie zeigt nicht nur ihren türkischen Kolleginnen, dass es möglich ist, die eigenen Wünsche zu realisieren! Ihr Traum – endlich Musik studieren und selbst produzieren!

http://www.facebook.com/ESRAP.djreco

 

JAKUZI’S ATTEMPT (A)

Vertrackte Rhytmus-Spielereien mit ganz heftig viel Druck untermalter PostHardcore! Jakuzi´s Attempt schaffen es sowohl Elektro- als auch Metal- und vertrackte Noiserockparts in schön gewandte Songstrukturen zu verpacken ohne dabei gestresst zu wirken. Auch manch ruhige Passagen sind bewusst gesetzt und runden den kreativen PostHardcore ab. Leidenschaft für kreative Prozesse und mächtig viel Druck hinter den Instrumenten kreieren einen schön durchdachten, mit nichts vergleichbaren, PostHardcore. Schön laut, schön vertrackt und mächtig viel Druck! Jakuzi´s Attempt können schon einiges an Tourerfahrung mitnehmen, bespielten sie doch schon mit Bands wie Fuckhead, Melt Banana, Unsane, The Locust und Black Heart Rebellion und Zeni Geva, die Bühnen Europas.

https://www.facebook.com/jakuzisattempt

 

DER NINO AUS WIEN (A)

Der Nino aus Wien ist eine Mischung aus Beatnik, Folksänger und Austropopliterat. In seinen Liedern menschelt es mitunter gewaltig. Er packt ein gewisses Maß an Chanson in die sperrigen Poprock-Songs. Er transportiert Gefühle, Meinungen und eine überraschende Klarinette kommt aus dem Nirgendwo und bringt neue Klangmöglichkeiten. Nicht immer kann man den Texten folgen, weil sie gegen die Musik ankämpfen. Die letzte Reise ist schon viel zu lange her. Aus einer ruhigen Ballade wird die Geschichte einer komischen Nacht. Für seinen Mut der Perfektion absichtlich ein Schnippchen zu schlagen wird er in Zukunft wohl nur Verehrung oder Missgunst ernten.

http://www.facebook.com/DerNinoAusWien

 

DUB TRIO (US)

Dub Trio ist sowas wie eine musikalische Allzweckwaffe. Welche andere Band kann denn von sich behaupten mit so unterschiedlichen Acts wie Mike Patton, der Reggae Legende The Wailers, den Jazz Funkern Soullive oder dem HipHop Maestro Prefuse 73 zusammengespielt und das Publikum restlos überzeugt zu haben? Von Anfang an sezten die drei New Yorker, die mit Schlagzeug. Bass und Gitarre nur auf den ersten Blick als „traditionelle“ Band durchgehen, darauf mit ihrer Musik Rahmen zu sprengen bzw. musikalische Einflüsse zusammenzuführen, die in ihren Augen, oder besser gesagt Ohren immer schon eine Einheit waren. So reichen ihre Einflüsse von HC / Punk Legenden Bad Brains über Ambient-Künstler wie Boards Of Canada bis zu Roots Manuva oder Sly & Robbie.

http://dubtrio.com/



DJ AFTERSHOW PARTY

 

TUMIDO (A)


Hieß es bei Tumido, noch vor wenigen Jahren, "Lärm erzeugt Energie" sind wir 2013 am Entdecken eines weiteren Teil des neuen Tumido Universum: kosmische Winde fegen in Form irrsinnigen Soundvariationen durch Raum und Zeit, dazu kommt noch der Groove schlechthin, der nochmal für zusätzliche Energie sorgt. Brachial Soul auf Warp 10.
Tumido entstanden im Jahre 2002 in OÖ durch Gigi Gratt und Bernhard Breuer, freuen sich elf Jahre später über Zuwachs und komplettieren ihren Sound mit Mario Stadler. Somit besteht die Bands aus inzwischen drei Tausendsassa. Schöpfen ihre Energie und Einfluss aus weiteren Leidenschaften, die sie aktiv leben und beziehen bei Formationen wie Ni, Metalycee, dem Goon Studio, Fang Den Berg, Elektro Guzzi, Bulbultumido, Braaz und unzähliger Projekte mit Musikerinnen wie Judith Unterpertinger, Steven Hess oder auch Mats Gustafsson.
Tumido sind ein Sound-Trio dass sich gerne weiterentwickelt, nie stehen bleiben kann. So starteten sie mehr oder weniger als Noise-Rock Duo mit Gitarre und Schlagzeug, holen sich auch mal den Lyriker namens Stephan Roiss an Board, tauschen in dieser Zeit die Gitarre zugunsten eines E-Bass aus. Roiss geht weiter, dafür bleibt der Bass und es folgen Jahr für Jahr Tourneen durch halb Europa, intensivere Kooperationen mit Bulbul, Tonträger auf Trost, Rock Is Hell und Interstellar Records.
Im Jahre 2013, erneute Kooperation mit Stephan Roiss auf seinem Album "&&&" (Zach Records). Gerade erschienen, das ausschließlich mittels Trompeten eingespielte Mini-Album "vakuum" (Interstellar Records) und im Winter dieses Jahres folgt ein weiterer Tonträger, eingespielt in ihrem derzeitigen Live-Instrumentarium: Schlagzeug, Elektronik, E-Bass und Tres.
Tumdio lassen sich keinem Genre zuordnen, dazu sind die drei zu sehr am Weiterentwickeln beschäftigt, der Status quo wäre zu einfach und langweilig! Unglaublich eigenständiger Sound! Aber sollte man wirklich dem hochenergetischen Trio einem Style zurodnen wollen, dann wäre es wohl Brachial Soul!

http://tumido.klingt.org/

 

SHIGETO (Ghostly International / US)

Shigeto, Shigeto, Shigeto, Shigeto... Es ist die Passion für Musik, welche Shigeto lebt und automatisch auf jeden überträgt, der sich mit seinen Releases auf Ghostly international beschäftigt. Irgendwo zwischen den Welten bewegt sich diese Soundmischung aus Jazz, Future Bass, Beats, Raps, Electronica & Hip Hop. Auf Platte klingt das Ganze dann meist etwas entspannter, live ist der Mann ein Teufelskerl hinter Schlagzeug, MPC und Co und vertont/remixed dabei seine eigenen Produktionen so dermaßen Club- tauglich, das wir schon nicht mehr wissen wo hinten und vorne ist. Schaut man sich ein Live-Video an, müsste man meinen er ist besessen. Besessen davon, immer einen Schritt weiter zu gehen, die nächste Grenze zu überschreiten und zu schauen was sich noch so hinter dem schwarzen Vorhang verbirgt. Kindliche Neugier, gepaart mit einem einzigartigen Gespür für Musik & Emotionen versprechen mehr als Energie pur auf der Bühne. (Steffen Thieme)

http://ghostly.com/artists/shigeto

weitere Veranstaltungen aus der Reihe:
zum Archiv
Flyer / Plakat
Ottensheim Open AIr 2013: Freitag
Ottensheim Open AIr 2013: Freitag
Video
See video
»