EL-P (Brooklyn/Fat Possum Records)

EL-P (Brooklyn/Fat Possum Records)
El-P
Robert Digital und Para Yok.
Mittwoch, 10.10.2012
22:00
EL-P (Brooklyn/Fat Possum Records)

Nun liebe FreundInnen, das ist die Bombe. Kurz gesagt. Länger ausgeschrieben kommt mit EL-P einer der legendärsten Independent HipHop Figuren in die KAPU wo nur gibt. Der aus Brooklyn stammende Rapper und Producer und Labelgründer hat eine Vita wie sie nur wenige für sich beanspruchen können: Mit seiner ersten Crew COMPANY FLOW hat er dem Rotten Apple den passenden Soundtrack der 90er hinzugefügt, ihr Debutalbum "Funcrusher Plus" war wohl der RAWKUS RECORDS Eckpfeiler. Danach gabs noch das Instrumentalalbum "Johnny from the Hospital" vor den Latz geknallt, dann waren sowohl Rawkus als auch Company Flow Geschichte. Was den Herren El Producto aber nicht stoppen konnte. Mit der Produktion für CANNIBAL OX´s Album "The Cold Vein" und seinem Debutsoloalbum "Fantastic Damage" meldete er sich 2002 eindrucksvoll auf neuem, eigenen Label Def Jux zurück. Der Nachfolger "I´ll sleep when you´re dead" schaffte es 2007 trotz darkstem Sound auf Platz 78 der US Charts, vorher releaste er noch mit dem Jazzpianisten Matthew Shipp ein Jazz Fusion Album, lieferte Remixe für illustre Bands wie Nine Inch Nails, Beck, TV on the Radio und einen Haufen HipHop Gruppen und verkürzte mit seinen Weareallgoingtoburninhell Mixtapes die Wartezeit auf sein aktuelles neues Album "Cancer 4 Cure" das heuer auf Fat Possum das Licht der Welt erblickte und Kritiker und Fans schwer begeisterte. Ebenso wie seine Produktionen für das ebenfalls heuer erschienene Album von KILLER MIKE "R.a.p. Music" womit 2012 wohl so etwas wie einen Karrierepeak darstellt. Nun wird es auch für die Linzer "Drones over Brooklyn" geben, oh ja, das wird gewaltig!!!

 

Hip Hop braucht kein Mensch, aber Mensch braucht Hiob. Uns braucht auch kein Mensch, aber wir brauchen Hip Hop. Das bringt uns zum Kopfnicken was n bisschen so wie in den Sonnenuntergang reiten ist. Wenn Cowboys in den Sonnenuntergang reiten, ist meistens das FEAT auch nich weit. Aber FEAT sei Dank sind wir keine Cowboys. Wenige wagen es das FEAT zu zähmen, geschweige es zu zäumen. Robert D und Para Yok sind die Letzten ihrer Art.

 

 

 


Video
See video
See video
»