Soundscapes Special ed. - Sonorous-Horreum

Soundscapes Special ed. - Sonorous-Horreum
Washer (Andreas Kurz)
Enrique Tomás
Montag, 05.09.2011
20:00
Eintritt: 7Euro Euro
Soundscapes Special ed. - Sonorous-Horreum

 

Ending act [concert] - 05.09 - 20h: Washer (Andreas Kurz), Enrique Tomás [ultranoise]

Enrique Tomás [ultranoise] is a sound artist attracted to his computers to create immersive textures of sounds. Working with space as “the material”, his concerts makes us discover our capabilities for active listening in extreme range of amplitudes and frequencies. Without concessions to music his performances explore individual construction via aural imagination.
The sonic space is not composed with certainty. Rather there is a sense of doubtful but intent while finding where we are at the same time as composing the landscape.
His work (performances, installations, interventions, etc) was presented around Europe and America as solo artist or as part of collectives like Escoitar.org (sound heritage), Endphase (conceptual electroacoustic improvisation), Atmosfera::Sustrato_Ruido (Public Space sound art), Labor Orchestra (Laptop Orchestra), etc.



***************************************************************************************************


Ending act [concert] -  05.09 - 20h:   Washer, (Andreas Kurz),  Enrique Tomás [ultranoise]

Hinter dem Pseudonym Washer verbirgt sich der in Linz lebende Künstler Andreas Kurz, der sich interdisziplinär mit politischen und ästhetischen Fragestellungen rund um den urbanen Raum beschäftigt. In seiner Musik nähert er sich diesem Gegenstandsbereich innerhalb einer abstrakten Versuchsanordnung mit Hilfe von modularen Synthesizern, analogen Effektgeräten und einem mobilen Aufnahmegerät, mit dem zuvor gesammelte Field Recordings abgespielt und geloopt werden. Mit minimalen Mitteln werden dichte Drone-Flächen, abstrakte Soundcollagen und elektronische Klangmanipulationen zu stringenten Improvisationen zusammengefügt. Washers letzter Release „Clouds“ erschien im Frühjahr dieses Jahres auf dem
Netlabel Autark (http://autark-net.org/).

Enrique Tomás [ultranoise] ist ein Soundkünstler, der mit seinen Rechnern umfassende Soundtexturen kreiert.
In seinen Konzerten begreift er den Raum als sein Arbeitsmaterial und lässt uns unsere Fähigkeit aktiv zuzuhören durch eine irrsinnige Bandbreite an Amplituden und Frequenzen erkunden.
Ohne Kompromisse mit Musik einzugehen, erforscht er individuelle Konstruktionen mittels seiner akustischen Vorstellungskraft.
Der so erzeugte akustische Raum wird nicht zur Gänze bestimmt.
Man wird eher erfüllt von einem Gefühl der Ungewissheit - gleichzeitig immer ahnend, dass man Anteil hat an der Erschaffung einer Sound-Landschaft.

Seine Arbeiten (Performances, Installationen, Interventionen, etc.) wurden schon vielerorts in Europa und Amerika ausgestellt. Er war sowohl als Solokünstler, als auch als Teil von KünsterInnen-Kollektiven wie beispielsweise Escoitar.org (sound heritage), Endphase (conceptual electroacoustic improvisation), Atmosfera::Sustrato_Ruido (Public Space sound art), Labor Orchestra (Laptop Orchestra), etc., vertreten.

weitere Veranstaltungen aus der Reihe:
zum Archiv
»