Stoner-Doom-Rock-Fest

Stoner-Doom-Rock-Fest
Umor
Dirt Deflector
Been Obscene
Samstag, 07.05.2011
22:00
Stoner-Doom-Rock-Fest

An diesem Abend wird Humor garantiert ohne H geschrieben. Zumindest in der KAPU. Grund dafür ist die fantastische, dunkle Doomband UMOR aus Zagreb. Bei dem kompromisslosen und wuchtigen und doch manchmal trägen Doomrock garantieren wir eine Stunde durchgehendes Kopfnicken, ohne Pause! Neben der sehr außergewöhnlichen Stimme von Sänger Goran, paart die 4er Kombo diese Atmosphäre mit Metal und Stoner Einflüssen sodass eine wuchtige Soundwand auf uns losgelassen wird. Zusammenfassend können wir uns nur der  Bandbeschreibung anschließen. Kurz und prägnant auf den Punkt gebracht: „Umor is a loud and heavy atmospheric rock/metal band with stoner and doom influences, based in Zagreb, Croatia.“ Diese Band vereint alle Genres wunderbar miteinander und das mit einer selten gehörten Raffinesse. Nach einer Split EP /w Cojones (2008) und einer weiteren EP (2009) bringen die vier Doomrocker endlich eine vom Autor lang erwartete LP mit. HUMOR, diesmal aber garantiert ohne H.
Zu Beginn des Abends knallen uns die 4 Salzburger Stoner Rocker von BEEN OBSCENE eine ordentliche Portion Stoner Rock par excellence vor den Latz. Inspiriert von den Klängen des 70er-Jahre-, sowie Stoner- als auch Alternative Rock, erschaffen BEEN OBSCENE eine extrem abwechslungsreiche Atmosphäre. Treibende Riffs treffen auf melancholische Zwischenteile, klassischer 4/4-Takt auf komplexe Rhythmen und Arrangements. Ihr neues Album „The Magic Table Dance“ wurde auf dem deutschen Szenelabel Elektrohasch Records veröffentlicht und bekommt eine gute Kritik nach der anderen. Ihre rockigen Gitarrenriffs werden den verrauchten und biergetränkten Abend eröffnen.
Entstanden aus einem Sommer-Jamprojekt wurde DIRT DEFLECTOR im Herbst 2010 gegründet und versucht seitdem eigene Riffs nach eigenen Gedanken zu kreieren, ohne sich auf ein bestimmtes Genre zu beziehen. Nach Erfahrungen im POST-HC-PUNK Bereich versuchen zwei Ex-Members von GUNGATZ neue musikalische Wege einzuschlagen und wagen einen großen Schritt Richtung STONER-DOOM-ROCK, ohne jedoch die musikalische Vergangenheit auszublenden.
Erstes Ergebnis ist das im Frühling aufgenommene Debut-Album "Road to Nowhere", das an diesem Abend in den schweißgetränkten Räumen der Kapu präsentiert und released wird. Die Zweier-Kombo aus Drums und Gitarre/Vocals/Effects versucht durch die Symbiose aus Heavy Rock-Stonerriffs gepaart mit langsamen Elementen der Straße ins unbekannte Nichts zu folgen ohne dabei genau zu wissen wie sich die Musik weiterentwickeln wird. HEAVY-STONER-DIRT-ROCK!

Flyer / Plakat
Stoner-Doom-Rock-Fest
»