präsentation wienzeile #55

präsentation wienzeile #55
Sonntag, 14.02.2010
15:00

„Sonntags in der kleinen Stadt, wenn die Spinne Langeweile Fäden spinnt und ohne Eile giftig-grau die Wand hochkriecht..“(Franz Josef Degenhardt „Deutscher Sonntag“)

..ist es wieder Zeit für den langen Fünfuhrtee der Seele. Muss aber nicht so sein. Wer sich den Fleurs du Mal näher als dem unsäglich valentinstäglichen Rosenromantizismus wähnt, wem beim Bukett der, aus Fussenegger und Stifter hybridisierten Linzer Literaturgedenklorbeerkränze en pflock die Zornblumen sprießen und nicht länger züchtig an durchwachsenen Mauern herum blühen möchte, rankt sich an diesem Kalenderblatt in die Kapu, in der an diesem Tag ein, über selbigen grün wie gründlich zu lobender Glücksklee aus Wien den Beweis entfaltet, dass Poesie etwas mit Machen zu tun hat.
Günther Geiger, Wienzeile Urgestein und Herausgeber, sowie Autor mehrerer Bücher (VIZAedit, Löcker, MONTE VERITA), Eleonore Weber und Wolfgang Eigensinn haben schon im Vorjahr auf der Bühne des HVB des österreichischen Buchhandels auf der Leipziger Buchmesse den im VEWZ verankerten Kleinverlag VIZAedit würdig vertreten und gehören dem Vorstand bzw. der Redaktion der jeweils aktuellen "Wienzeile - Magazin für Literatur, Kunst und Politik"-Ausgabe an. Mitkommen wird der in Finnland gebürtige, in Wien Theologie studierende Simon Konttas, der in der aktuellen "wienzeile #55 - machtWAHNsinn" einen Sonettenkranz veröffentlichte sowie ein Überraschungsgast aus dem "Wienzeile"-Umfeld.
Ein Anlass zu dieser Veranstaltung ist neben dem Erscheinen besagter Ausgabe des supranationalen Magazins für Literatur, Kunst und Politik (zusammen mit einigen VIZAedit Büchern in der Kaputique erhältlich) das 30jährige Bestehen Wolfgang Eigensinns im Kulturbetrieb, der als Rahmenprogramm seine Lieblingsmusik zu Gehör bringen wird, die sich zusammensetzt aus einem Repertoire heimischer Produktionen gemischt mit industrial, alternative und punk/NDW, sowie weiters einer Fotoshow aus Reiseimpressionen, Momentaufnahmen und Portraits bzw. Veranstaltungsdokus und Kurz-/trash-/animationsfilmen von Franziska Pflaum (Wien) und Georg "Turbotrixi" Sturmlechner. Die Fotoshow wird untermalend zu den Leseauftritten projiziert, ein Effekt kann dabei sein, dass das Publikum den/die gerade live lesende AutorIn wiedererkennt bzw. im "optischen Rahmen" eines vergangenen Auftritts auch "begreifbar" vor sich hat ...

Beginn der Veranstaltung: 16 Uhr Ende: 23 Uhr
EINTRITT: normal € 5.-, mit einer wz#55 € 7.-, Schüler_innen, Student_innen, Arbeitslose, Sozi-Empfänger_innen etc. kriegen auf Anfrage eine Ausgabe gratis.

Außerdem findet an diesem Abend die Preisvergabe der haweiinachtlichen Tombola statt: Zum einen das Galadiner für zwei Personen, zusammengestellt von der mittlerweile unter Bands international renommierten Mo, musikalisch angemessen untermalt von Sidney und dem aus einem Wienzeile-abo und den fünf aktuellsten Veröffentlichungen der VIZAedit bestehenden Guzipaket (Autogramme der Autor_innen im Lieferumfang nicht enthalten, aber möglich).

Weiterführendes:
http://www.myspace.com/grindmixer


http://www.wienzeile.cc