--

--
Mittwoch, 18.11.2009
--

Corndogs. Roast beef sandwiches. Flat tires. Drinking excessively. Being broke and old.

KEELHAUL

Fast 5 Jahre ist's her, dass KEELHAUL das letzte Mal von sich hören lassen haben - so lange, dass man schon fast nicht mehr daran geglaubt hat, den werten Herren aus Cleveland nochmal hier in Europa zu begegnen.

Um die Jahrtausendwende schon mal ordentlich mit Album eins ("s/t") und zwei ("II") eins auf die Ohren gegeben, war nach dem dritten und der darauf folgenden Tour erst mal Funkstille - jetzt ist es endlich wieder soweit, und das dafür gleich um so lautstarker: Mit ihrem vierten und aktuellem Album "Triumpant Return to Obscurity" im Gepäck - mittlerweile auf Hydra Head Recordings gelandet und damit in allerbester Gesellschaft (read: BOTCH, ISIS) - macht das Quartett gleichermaßen den Albumtitel zum Programm, dass einem nicht nur die Ohren wackeln und das endlich auch auf der KAPUbühne! "Violence never sounded so sweet (read: unhinged) ..." Jawohlll!!!

BUG

Unsere Lieblingsbrachialmusikanten aus dem (Bundes)Land der Berge haben endlich wieder mal ein neues Album „Lachesis“- diesmal auf Rock is Hell Records - rausgebracht und sind mittlerweile wohl schon so was wie alte Bekannte... muss man sie noch vorstellen?

"... genial-brachialen Heavy-Noise-Rock/Core irgendwo zwischen Zeni Geva, Today Is The Day, Unsane und Konsorten. Alles aber nur Referenzen. Insbesondere durch diese pathologisch-hypnotischen Gitarrenläufe und der derart abgründige, psychotische Gesang/Geschrei/ (Aus-)Gekotze (das ist als Kompliment gemeint!) haben Bug einen absoluten Wiedererkennungswert. Mit einem unglaublich zynischen "yipiieyayeaah" z. B. sezieren sie ganz einfach das aufgesetzte Lächeln der Spaßgesellschaft und halten ihr die Fratze ihres dunklen Spiegelbildes entgegen." Noisy Neighbours