erster mai!

erster mai!
Freitag, 01.05.2009

1. Mai und KAPU, das ist fast so wie das Amen im Gebet - aber zum Glück sitzen wir neben und nicht in der Kirche; also eher wie „Kein Fußbreit“ zu den Faschisten.

Jedes Jahr aufs Neue kühles Bier, heißes Gulasch ausm Kessel, ein Haufen gutgelaunter Leute, immer gutes Wetter.... und doch kommt heuer etwas anderes dazu. Seit Ende letzten Jahres geistert eine Homepage im Netz herum, die zu einem, von der rechtsextremen NVP initiierten, „Arbeiteraufmarsch“ in Linz aufruft. Nicht untätig, fanden sich schnell engagierte Antifaschist_innen, um gegen diese neue Provokation von rechts außen zu mobilisieren. Zwar ist bis jetzt noch nicht geklärt, ob die Kundgebung der NVP genehmigt wird, doch sollte allein die Tatsache, daß es immer noch Menschen gibt, die der NS-Zeit nachtrauern und menschenverachtende Politik proklamieren, Grund genug sein, sich an diesem Ersten Mai den antifaschistischen Aktionen anzuschließen. Treffpunkt ist, wie gewohnt, 10:00 Blumauerplatz, wo die Alternative Erste Mai-Demo, die heuer unter antifaschistischem Motto steht, startet.


Ab 12:00 ist in der KAPU das Gulasch am köcheln, das Bier gekühlt, sind Tische und Bänke aufgestellt und warten auf hungrige und durstige Aktivist_innen und allen, die sich am Ersten Mai gerne die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Musik gibt’s wie immer vom KAPU-Sound-System. Und das Ganze läuft wie jedes Jahr solange ihr Lust habt, bis der/die Letzte aufgibt.

P.S.: Infos rund um die Pläne und Umtriebe von ganz rechts gibt’s auf der Homepage der Antifa-Plattform antifa.servus.at