El Thule

El Thule
El Thule
Black Rainbows
Freitag, 27.03.2009
El Thule

El Thule die dritte: Ursprünglich waren sie ja für vor zwei Jahren angedacht, mit Doomraiser, bis deren Schlagzeuger in einen Autounfall verwickelt wurde und die Tour abgesagt werden musste. Dann letztes Jahr zu Weihnachten in der STWST, mit Porn to Hula angesetzt, schafften sie es bis Innsbruck, als ihnen der Bus dermassen verreckte, dass eine Weiterfahrt unmöglich war.
Diesmal stehen die Sterne günstig, sagen die Kapu Auguren, und wir freuen uns schon sehr auf die Jungs aus Bergamo, die in Italien eine Agentur betreiben und ein Label, mit dem sie die Fahne des Doom, Space- und Stonerrock in Italien hochhalten. Selbst spielen sie die derbe Rauhlederversion von slow, deep and hard, mit gehöriger Punk Attitüde und einem breiten Brett. Alle, die sich Malachi entgehen haben lassen, sollten diesmal nicht fehlen, und ihr anderen wisst jetzt, was der diesmalige Pflichttermin in der Kapu wird.


Black Rainbows haben ihre neue CD "Twilight in the Desert" im Gepäck, und lassen keine Sekunde Zweifel aufkommen, dass dieser Titel gut gewählt sei... Knarzig und knorzig brummeln die Gitarren, die fette Ride am Schlagzeug wird konsequent malträtiert und der Sänger HAT den Blues in der Stimme. Im Gegensatz zu vielen nordländischen Kollegen müssen sie nicht die Wüste metaphorisch im Schnee suchen, weil das Klima in Rom stimmt auch so. Nebst Hörempfehlungen für Autobahn und verrauchte Rockclubs ist das auch der Soundtrack für die südeuropäische Grossstadt, in der nicht nur Staub und Abgase sondern auch der unverkennbare Geruch von Olivenöl in der Luft liegt.
Zwei höchst lebendige Beweise, wie qualitativ hochwertig die Italiener auch in diesem Metier unterwegs sind. Als würde es nicht schon reichen, dass sie alle so gut kochen können...