der 12. februar 1934 - vernissage

der 12. februar 1934 - vernissage
Comic Art: "Als die Nacht begann"
Freitag, 06.02.2009
der 12. februar 1934 - vernissage

Freitag 6. Februar, 19:00

Vernissage zur Ausstellung

"Als die Nacht begann"

Linoleum-Comic von Thomas Fatzinek


Die Ausstellung

Der Wiener Lithograph und Künstler Thomas Fatzinek zeichnet die fatale Entwicklung der Zwischenkriegszeit und die Ereignisse rund um den 12. Februar 1934 eindrucksvoll nach. Held seiner Geschichte ist ein Wiener Arbeiterkind, das die wichtigsten historischen Etappen miterlebt, sich später dem Schutzbund anschließt und im Karl-Marx-Hof gegen Polizei und Heimwehr kämpft. In faszinierenden Linolschnitten, gedruckt auf 58 Büttenblättern,
erzählt Thomas Fatzinek seine Bildgeschichte, von der Gründung der I. Republik bis zur abenteuerlichen Flucht seines Helden durch die Kanalisation im 34er Jahr.
Der künstlerischen Umsetzung in der Kombination von Comic-Zeichnung und Linoldruck ging eine intensive Recherche und Auseinandersetzung mit den historischen Ereignissen voraus.

Die Februarkämpfe

1933 schaltete der christlich-soziale Kanzler Dollfuss in Österreich das Parlament aus und machte sich daran, die Arbeiter_innenbewegung und die junge Demokratie zu zerschlagen. Die sozialdemokratischen Eliten jener Zeit zeichneten sich zwar durch einen bemerkenswerten Verbalradikalismus aus, verstanden es aber, die zum Aufstand strebende Basis der Bewegung immer wieder zu befrieden und zu beschwichtigen. Am 12.Februar 1934 jedoch begann - ausgehend von Linz - gegen den Willen der Parteiführung der bewaffnete Aufstand eines Teils der sozialdemokratischen Arbeiter_innenbewegung. Der antifaschistische Aufstand wurde blutig unterdrückt und die Arbeiter_innenbewegung endgültig von den Christlich-Sozialen (spätere ÖVP) zerschlagen. Der austrofaschistische Ständestaat hatte sich endgültig durchgesetzt und fungierte durch die Unterdrückung der linken Arbeiter_innen und Einführung einer klerikal-faschistischen Gesellschaftsordnung als Wegbereiter und Steigbügelhalter für die NS-Bewegung, die 1938 die Macht übernahm.

Anlässlich des Jubiläums wollen wir uns dem Thema annähern um zu ermöglichen, dass uns die Geschichte Lehrerin und Mahnerin sein kann.


Ausstellungsdauer: 6-14.Feb.09; jederzeit zu besuchen bei KAPU-Veranstaltungen oder nach Anmeldung (0732 779660)

in Kooperation mit Infoladen Treibsand