"Mir geht nichts über mich!"

"Mir geht nichts über mich!"
Sonntag, 14.12.2008
"Mir geht nichts über mich!"

„Mir geht nichts über mich!“

½ „gruppe linz außen“ liest Max Stirner




„... der hohlste und dürftigste unter den Philosophen.“

(Karl Marx)



„... ein verkommener Studiker, ein Knote, ein Ich-Verrückter, offenbar ein schwerer Psychopath.“

(Carl Schmitt)



„... aus der Armut und der Enge hervorgetriebenes Mittelmaß
... ein rigoroser Monomane.“

(Jürgen Habermas)



„... Protofaschist.“

(Hans Günter Helms)



"... dass der Stirner'sche Egoismus, würde er praktisch, in die Selbstvernichtung des Menschengeschlechts führe."

(Hans Heinz Holz)



„... derjenige, der den Hasen wirklich aus dem Sack gelassen hat.“

(Theodor Wiesengrund Adorno)



Stephan Blumenschein (delilah) und Stephan Roiss (fang den berg) bilden gemeinsam die bessere Hälfte der „gruppe linz außen“ (auch gut: Wolfgang Deutsch und Johannes „Eisenhans“ Holzmann) und sagen:

„Keine Kreuze. Keine linken Haken. Wir bieten dem Publikum den Stirner.“



Max Stirner (1806-1856, Hauptwerk: „Der Einzige und sein Eigentum“)