Ronin

Ronin
Ronin
Mayr
Dj Martinez
Freitag, 12.12.2008
Ronin

"calexico for the poor" mit diesen worten drückte uns bruno von Ovo die cd seiner zweiten band RONIN in die hand! RONIN, ist ein athmosphärischer cocktail in bester spaghetti-western manier. irgendwo zwischen Ennio Morricone und den schon erwähnten Calexico, bewegt sich dieses italienische trio. mit einfühlsam-melancholischen liedern überzeugten sie, brilliant stimmungsgeladen kriechen die klänge in deine gehör- und gehirnwindungen und eigene bilder bzw. filme erscheinen dir (nach-zukontollieren oder justieren beim betrachten ihres eigenen videos „il galeone“ - zufinden auf diversen video plattformen). der dämmrig-atmosphärische sound entsteht durch gezupfte gitarren, flüsternde stimmen, und jazzversatzstücken , dessen zarte melodie von vernebelten klangflächen getragen werden. immer wieder tauchen schön schwermütig instrumente wie harmonika, singende säge aber auch chorgesänge auf. brilliant instrumentiert und arrangiert. dabei klingen RONIN aber immer optimistisch. dieser abend ist ein heißer anwärter für das sogenannte konzert des jahres! wer das versäumt, nun dem/der ist dann auch nicht mehr zu helfen!

MAYR. mayrs keyboard ist 32-stimmig polyphon. mayr selbst ist einstimmig frankophon, zweistimmig punk und dreistimmig im rock. mayrs violine hält sich für dodekaphon auf drei saiten in der ersten und vor allem in der dritten lage. üblicherweise steht mayr auf und bei First Fatal Kiss und Nin Com Poop ihren mann. wenn mayr alt wird fängt mayr an, sich für jazz zu interessieren. noise, not country!