oheim attacks

oheim attacks
Gigi´s Gogos
Sonntag, 11.05.2008
oheim attacks

Man nehme:

1 betrunkenen Dirigenten; hochmusikalisch, „exzentrisch“ (ähm), Schmähführer

3 Gitarreros; ordentlich angerockt und mit stabilen Verzerrerpedalen ausgerüstet, angesäuselt

3 Basseure; groovy und noch grooviger, beschwipst

3 Bläser; angejazzt und weltmusikalisch geschult, ziemlich breit

so viele Drummer wie möglich; egal in welchem Zustand


Der Gigi und seine Gogos sind inzwischen eine kleine Berühmtheit in „unserem“ Österreich: gegründet für das Ottensheim Open Air 2006 sind die 12-15 Musiker rund um unsern Homie Gigi Gratt inzwischen flügge geworden und spielen gar nicht so selten an den seltsamsten Orten live (zB in der Grillstation beim Ottensheimer Donaupark). Das musikalische Erleben der Formation ist brachial, experimentell und immer anders. Unwiderstehlich in jedem Fall. Rock, Jazz, Noise. Ausserdem ist es schon mal spannend, wie wir ein derart großes Ensemble in den KAPU-Saal stopfen werden – und ihr werdet nicht nur was zu Hören bekommen, sondern auch was zum Schauen: schließlich kommt der zweite Teil des Bandnamen nicht von irgendwoher.

Sowas wie eine Pflichtveranstaltung mit hohem Oheimer-Appeal (if u know what I mean...). Prost.


Bernhard Breuer – drums

Martin Flotzinger – drums

D.D. Kern – drums

Johannes Schöppl – perk

Martin Hiptmair – e.bass

Andreas Fuchshuber – e.bass

Marcus Huemer - contra bass

Tobias Mayer - e.guitar

Martin Wieshofer – e.guitar

Stefan Blumenschein – e.guitar, fetish wear

Werner Zangerle - tenor saxophon

Gerhard Rath - alt saxophon

Wolf Eiselsberg - sopran saxophon

Gigi Gratt – Dirigent, Komponist, Arrangeur, Oberwichtl