chile chilli

chile chilli
Familea Miranda
scarabeus dream
Freitag, 09.11.2007
chile chilli


Mit Familea Miranda besucht eine der besten chilenischen Bands Österreich. Chile? Tja, manchen ist das südamerikanische Land vielleicht durch Pinochet oder den Slayer-Sänger Tom Araya bekannt. Dass es auch dort eine aktive Indie-Szene gibt kann man sich zwar denken, doch in Europa vertraut ist damit wohl kaum eineR.

Aufgrund ihrer herausragenden und einflussreichen Musik und wohl auch aufgrund ihres langen Engagements in der Szene sind Familea Miranda kleine Helden in Chile.

Bei Familea Miranda trifft Heavy-90er-Rock a´la Melvins oder Shellac auf Elemente von (Post)Punk und chilenischer Folklore. Sie stöbern in vielen Ecken der jüngeren Musikgeschichte und überzeugen bei ihrem Output mit sehr abwechslungsreichem Songmaterial. Der musikalische Klang ihrer Sprache wirkt dazu extrem erfrischend bei dieser Art von Musik. So findet sich auf ihrer letzten CD übrigens eine Coverversion des „Academy Fight Song“ von Mission of Burma, der in ihrer Landessprache vorgetragen, nochmals an Hitqualität gewinnt und natürlich auch von einer gewissen Geschmacksicherheit der Band zeugt! Lassen Sie sich diese Band nicht entgehen!

Auf jeden Fall keine Unbekannten mehr sind die 2 Burgenländer von SCARABEUS DREAM seit dem Ottensheim Open Air und Bordercross Festival dieses Jahr, und ja, gut so!

Ungewöhnlich sind die beiden auf alle Fälle, schon allein die Besetzung lässt aufhorchen: Klavier und Schlagzeug! Sowas gibt's? Ja! Und super ist es obendrein! Eine Mischung, die sich am besten als eine Anziehung von Gegensätzlichkeiten beschreiben lässt, in jeder Hinsicht: minimal und orchestral, klassisch und modern, melancholisch und aggressiv - sample your heartbeat to stay alive (!).