let`s rock!!!

let`s rock!!!
Electric Eel Shock
Ensenada
PORN TO HULA DJ-LINE
Donnerstag, 08.11.2007
let`s rock!!!

ELECTRIC EEL SHOCK sind erstens sehr lustig, kommen zweitens aus Japan und haben sich drittens dem Rock'n'Roll der gröberen Sorte verschrieben, irgendwo im Grenzgebiet zu Metal und Punkrock. Ihr erstes Album trug den genialen Titel "Maybe... I Think We Can Beat Nirvana?!" (1997), inzwischen haben sie fünf Alben und unzählige Singles auf dem Buckel. Gemeinhin gelten sie als eine der „wirklich guten“ Bands im immer kleiner werdenden Pool der unpeinlichen (Punk-)Rocker und als Arbeitstiere, die den Großteil ihrer Zeit auf Tour verbringen und sich die Nächte in kleinen, dreckigen Clubs (z.B. KAPU) um die Ohren schlagen. In seiner Heimat ist das Trio fast unbekannt, insofern bleibt auch viel Zeit für das Beackern europäischer und nordamerikanischer Bühnen.

Selbstironie und die Fähigkeit, die Klischees des Rock&Roll unnachgiebig zu überstrapazieren, machen EES zu einer wirklich feinen Kapelle und es wird Zeit, sie endlich in die KAPU zu holen.

Nicht als „Vorband“, sondern als lokales Gegengewicht werden unsere Lieblinge ENSENADA nach 2-jähriger KAPU-Absenz den Abend eröffnen. Seit dem Ende von DEADZIBEL sind Ensenada für mich die beste Gitarrenband der Stadt – und mit dem neuen Bassisten „Wolle“ (Ex-Tabloid-Sänger, jetzt Ensenada-Intellektueller) haben sie sich wieder ein ganzes Stück weiterentwickelt. Weg vom Brachial-Label präsentieren sie an diesem Abend ihre in Eigenregie herausgebrachte 7“ (recorded @ KAPU Tonstudio) und beweisen, dass Stagnation nur was für die anderen ist. Wieder ein Stückchen weiter weg vom klassischen R&R-Riffing, mehr Innovation, mehr Core! Das groovt, das druckt, das ist geil. So klingt die Zukunft dieser Stadt, da kommt zur Zeit sonst niemand ran. Groß!

www.electriceelshock.com

www.myspace.com/beatme

www.myspace.com/ensenadamusic