rock´n roll swindle

rock´n roll swindle
jancee pornick casino
Removal
Donnerstag, 13.09.2007
rock´n roll swindle

Letztes Jahr schon in der Stadtwerkstatt zu bewundern: Das Russisch-US-Amerikanische Trio rund um Jancee Warnick, das sich dort traf, wo einst Heerscharen beider Laender aufeinandertrafen, allerdings sehr viel weniger kommunikationsbereit als dieses Trio: Koeln.
Dort werken sie auch noch immer an Interpretationen alter Rockabilly-Klassiker, genauso wie an Slawischen Hits (kennen Sie nicht? wie waer's mit "Kalinka"?), die in Las Vegas - Glitzergewand getaucht werden.

Man stelle sich vor, Dean Martin saehe aus wie Hank Williams und waere ein so leiwander Gitarrist wie Brian Setzer (Stray Cats). Dieser begibt sich dann aber nach Europa, um dem engen Korsett des traditionellen Rockabilly zu entfliehen und schnappt sich am besten, aehhh, sagen wir mal zwei Russen, denen die ewige Leier, Verzeihung, Balalaika, auch irgendwie zu glatt ist.

Was schon mal ganz interessant klingt, wird durch die begnadete Musikalitaet der Drei zu einem Ding versponnen, das dich von Sibirien ueber den Balkan bis Las Vegas traegt, und das oft innerhalb von wenigen Minuten. (auch) Kontrabass, Schlagzeug und Gitarre, swing, mein kleiner Vogel, swing!
Nur Beamen ist geiler.