"to use a terrible word": postrock

"to use a terrible word": postrock
toman
madensuyu
Sonntag, 04.03.2007
"to use a terrible word": postrock

Mit Tomàn und Madensuyu stehen zwei belgische Bands auf der KAPU-Bühne, die sich voll und ganz dem DIY-Gedanken verschrieben haben; angefangen bei Homepage- über Coverdesigns, Plattenrelease, eigenem Tourbooking, T-Shirt bis zu Plakatgestaltung stammt alles aus eigener Hand.
Tomàn bestehend aus Schlagzeug, Bass und 2 Gitarren, haben im Herbst 2006 ihr zweites full length Album herausgebracht. Mit Affinität zum Bären bezeichneten sie ihr erstes Album „Catching a Grizzly Bear, Lesson One“ und ihr zweites „Perhaps We Should Have Smoked The Salmon First“.
Tomàn in eine Schublade zu stecken fällt schwer – am ehesten noch, „to use a terrible word“, Postrock (um mit ihren Worten zu sprechen).
Einflüsse wie Mogwai, Godspeed You! Black Emperor, The Album Leaf und Explosions in the Sky sind nicht zu überhören. Das soll so sein und ist auch gut so.

Weils lustiger ist mit Freunden zu touren, haben sich Madensuyu gleich mit auf den Weg gemacht, Europa zu bespielen. Madensuyu, das türkische Wort für Mineralwasser, ist ein prickelndes Duo bestehend aus Bass und Schlagzeug, welches ihr Debutalbum „A field between“ im Frühjahr 2006 veröffentlichten.
Belgische Pressestimmen wie „The musical guideline constantly veers away from everything you've ever heard in the genre, and this duo knows how to surprise equally well in peaceful or noisy passages. 'A Field Between' lets itself be heard like an enchanting trip, one minute quiet, the next turbulent, but always subtle.“ lassen einen äußerst spannenden Abend erwarten.

www.toman.be www.madensuyu.be

Flyer / Plakat
"to use a terrible word": postrock