--

Donnerstag, 14.12.2006
--

AFROPUNK

USA / Regie: James Spooner

66 min / DVD


Afropunk ist eine Dokumentation vom jungen Filmemacher James Spooner und beleuchtet aus der Sicht von vier afroamerikanischen Jugendlichen eine / ihre Szene, die so heterogen, wie sie oftmals dargestellt wird, nicht ist: Punk Rock.

Sie erzählen von ihrem Dasein als Minderheit in einer von der weißen Mittelklasse geprägten Kultur, von Stereotypen, Alltagsrassismen, von Black Power und der Energie von Punk Rock, die sie einst gefesselt hat und zum Punk Rock Lifestyle führte.

Dabei spart der Film die unangenehmen Fragen nicht aus, sondern lässt ProtagonistInnen verschiedener Herkunft, Generationen und sexueller Orientierung offen zu Wort kommen.
Musikalische bzw. Interviewbeiträge stammen u.a. von Ten Grand, TV on the Radio, Bad Brains, Dead Kennedys, Mike Ladd, Candiria, Fishbone, 247-spyz.


Eine Koproduktion der KAPU mit Corridor: Corridor ist eine neue Initiative der Linzer Aktivisten Bogendorfer/Mayrhofer, die am ehesten unter dem Motto steht: Difference is no disease!