--

--
OC
confusiee
dj crum
Sonntag, 12.02.2006
--

Achtung: CASUAL hat leider abgesagt! Die Angaben auf dem Flyer bzw. im KAPUzine stimmen also nur noch teilweise... Shit happens, wird trotzdem eine großartige Jam!

..und die party geht weiter. DITC in da house, Hiero´s in da house! Wow, call it stars attacks. KAPU Jams und kein ende in sicht. Heute zu gast ein ganz spezielle kaliber, ein begnadeter lyricists vor dem herrn, ein mc mit unglaublichem talent aber durchwachsener karriere, meine damen und herren, bühne frei für OC!

OC, geboren 1973 als Omar Credle, trat zum ersten mal 1991 auf Organized Konfusions „Fudge Pudge“ in erscheinung und wurde damals auch als drittes mitglied der crew von Pharao Monch und Prince Po gehandelt. Ein einstand nach mass. Doch die wahre bombe sollte erst 2 jahre später mit „time´s up“ platzen: ein monster von beat von Buckwild, ein dreckiger cut von Slick Rick und dann OC: „you lacks the minerals und vitamins, irons and the niacins, fuck who that i offend...“ und der flow hört nicht auf. Sollte, nein muss jeder der mcing ernst nimmt auswendig können, ohne scherz.
Gänsehaut, auch nach dem 1000ten mal hören. Unerreicht, selbst von OC, auch wenn sein debutalbum „Word..Life“ auf Wild Pitch noch mehrere kracher in petto hatte. Detto „jewelz“ (1997), sein zweites und musikalisch wahrscheinlich bestes album, produziert von DJ Premier, Showbiz, Lord Finesse, Buckwild den Betaminerz und DJ Ogee sowie features von Big L, Freddie Foxxx und Organized Konfusion. DITC in höchstform. Ach ja, DITC: steht für „diggin in the crates“ eine kunstform des samplegrabens in alten milchkisten, das im zeitalter der mp3 downloadproducer wie der pure anachronismus daherkommt. Besteht aus AG, BIG L (r.i.p), BUCKWILD, DIAMOND D, LORD FINESSE, FAT JOE und SHOWBIZ. New Yorks finest.
2001 kam OC´s drittes album „Bon Appetite“, leider keine wirkliche offenbarung trotz featurepart von Jay Z und produktionen von Showbiz, Lord Finesse und Buckwild, dafür seine diversen parts auf dem DITC album, auf der Street Smarts 12inch „Metal Thangs“, dem Lyricist Lounge Sampler, auf diversen Show&AG Tracks undundund. Heuer erschien sein 4. album (eigentlich das 5., aber das von Soul Supreme produzierte „Starchild“ Album ist nur auf CD erhältlich) auf Hieroglyphics Imperium, das zwar beattechnisch nicht das 8. weltwunder darstellt (komplett vom ziemlich unbekannten Mike Lowe produziert), aber OC wieder in lyrisch bestechender form zeigt.

Des weiteren: CONFUSIEE (inkl. DJ CRUM) - die Präsentation seines neues Albums "VMBS" war ja schon für Jänner geplant - jetzt schaffen wir es tatsächlich!