Vernissage

Vernissage
POESIE MORALES presenta: Viva la Barceloca!
Freitag, 04.11.2005
Vernissage

Vernissage zur Austellungseröffnung


Die beiden KAPU-Menschen Nicole Bogendorfer und Huckey Renner
reisten im Rahmen des "Linz Export"-Programms (Kulturamt Linz) nach
Barcelona um ein kulturverbindendes Projekt durchzuführen.
Das Projekt „POESIE MORALES presenta: Viva la Barceloca!“ befasst sich
mit der Subkultur der katalanischen Hauptstadt.

Folgende Fragen wurden erörtert:

Wie werden Wände/Mauern/Gemäuer von der freien Szene der Stadt genutzt? Wie
gestaltet sich die politische und künstlerische Artikulation im
öffentlichen Raum (z.B. Stencil-Graffitis, Häuserbesetzungen)? Kann eine alternative
Szene Nutzen aus der Nutzung ziehen? Welche Botschaften werden verbreitet? Lassen
sich Unterschiede festmachen bezüglich der Art und Weise und der
Effektivität?
Wie reagieren die Menschen in der Stadt? Von den Bewohnern zur
Stadtverwaltung bis hin zum Verhalten der Exekutive und Protagonisten der alternativen
Szene selbst. In Barcelona wurde die freie Szene mit Schwierigkeiten
konfrontiert die ihrer gleichen suchen. Kulturhäuser wurden geräumt bzw. deren Nutzung
unmöglich gemacht. Diese Szene konnte trotzdem nicht mundtot gemacht werden. Zeichen
ihres Widerstands und Unmuts zierten die Mauern der Stadt, Reste davon sind
jetzt noch sichtbar.

Barcelona ist einerseits die 24-Stunden-pro-Tag-Partystadt, die Stadt
der Mode, Boutiquen und Tanztempel und der hippsten elektronischen Musik, hat aber
auf der anderen Seite eine reichhaltige Tradition des subkulturellen
Widerstands, der Protestbewegung und des aufständlerischem Potentials, das sich auf
verschiedene Art äußert. POESIE MORALES hat kommuniziert und gesammelt.
Wir wollen einen Blick werfen auf Streetart und damit Verwandtes, den im
Kontext stehenden Subkulturen und Kulturkämpfen, um eine Gegenüberstellung zur
verschwenderischen „Stadtteilerneuerung“ (Stichwort: „Weltkulturforum“)
zu ermöglichen.


Die Ausstellung in der KAPU läuft vom 4.-9. November, täglich 15-17:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung (call KAPU: (070) 77 96 60).