Re : Control

Re : Control
Sylvia Riedmann
Christian Flatz
Donnerstag, 25.11.2004
Re : Control

Die 3 Linzer Kulturvereine FIFTITU %, KAPU, und MEDEA haben es sich zum
Projektziel gemacht, mit 4 Vortragsabenden und einer Video-Ausstellung
einen weiteren Beitrag zur Sensibilisierung der lokalen Bevölkerung für
das Thema „Überwachung und moderner Sicherheitsdiskurs“ zu leisten.



Anknüpfungspunkte gab es bei Projekten zum selben Thema der
österreichischen Initiativen k.u.u.g.e.l (Innsbruck) und Public Netbase
(Wien)


Die Theorie steht zum Diskurs, Rechtliches kann geklärt werden. Die
Praxis soll sowohl anhand von Fakten als auch durch künstlerische
Arbeiten durchleuchtet werden.





4 Vorträge und eine Ausstellung:



Vier Referate die,

- die Bereiche Webcam-Überwachung, Datenschutz, Datenerfassung und
globale Datenweitergabe abdecken,

- als auch technologische Entwicklungen zusammenfassen,

- die Überwachung durch gesellschaftliche Zwänge erforschen,

- ideologische "Grundlagen" des Überwachungskomplexes herausarbeiten,

d.h. sich mit dem Sicherheitsdiskurs, seinen Wurzeln, den von ihm

vorgenommenen Ausschlüssen (sozialer, rassistischer und sexistischer

Natur) sowie seiner neoliberalen Einbettung befassen bzw.

- die Anschläge des 11.9. und die Folgen für den Rechtsstaat

zum Inhalt haben.



nr.one - RE:CONTROL



In zwei Vortragsteilen beleuchten Sylvia Riedmann und Christian Flatz
einerseits den gesellschaftlichen und diskursiven Kontext von
Überwachung und dokumentieren anderersetis neue technologische
Entwicklungen und deren Folgen.



Crusading for the safety of the world!

Unterschiedliche Überwachungsregime begleiten und regulieren unseren
Alltag. Sie alle wurzeln in einer Entwicklung, die stets mit der Rede
von der Sicherheit einhergeht. Inwieweit steht dieses Zwillingspaar in
Verbindung mit dem heute hegemonialen neoliberalen Paradigma? Welche
Ansatzpunkte ergeben sich daraus für widerständiges Agieren?



An eye on the spy!

Elektronische Engel, intelligente Etiketten, Gesichtserkennung,
virtuelle Fußangeln und vieles mehr findet sich bereits heute in den
Auslagen der rasant wachsenden Sicherheitsindustrie. Begünstigt von
einem politischen Klima, das Angst schürt und umfassenden Notstand
suggeriert, erlebt der Überwachungskomplex ein ungeahntes Wachstum.
Jenseits vom festgefahrenen Rollenbild Bürger/Konsument ist es für den
Menschen heute umso wichtiger die Technologien der Überwachung zu kennen.



Sylvia Riedmann arbeitet als Journalistin und freie
Sozialwissenschaftlerin mit den Schwerpunkten politische Theorie,
Cultural Studies und Kulturtheorie in Innsbruck. Neben ihrer
Lehrtätigkeit am Innsbrucker Institut für Soziologie ist sie auch im
Vorstand der Tiroler Kulturinitiativen (TKI) sowie im Vorstand der IG
Kultur Österreich und als Mitglied des k.u.u.g.e.l.-Kollektivs engagiert.



Christian Flatz, promovierter Sozial- und Kulturwissenschaftler aus
Innsbruck mit Schwerpunkten in der Medien- und Technologieforschung und
der Politischen Theorie. Daneben als PR-Berater im Bereich Wissenschaft
und Kultur tätig und Mitglied des ExpertInnenkollektivs k.u.u.g.e.l.




danach KAPU DONNERSTAGS BENEFIZREIHE in der Druzba

today: MONO & FLIP serving the finest in dancehall&hip hop