like madd-abstract hip hop

like madd-abstract hip hop
Mike Ladd
Dienstag, 14.09.2004
like madd-abstract hip hop

Die Zunft der Infesticons war von der Ausrottung bedroht. Die Schweine
von den Majesticons, roboterartige auf´s ausschließlich Ausbeuterische,
Materialistische programmierte und der Herrschsucht verfallene
Halbwesen, unterdrücken sie seit Jahren und haben nun gute Chancen sie
versklaven zu können . Wer wird den Unterdrückten helfen? Werden die
Infesticons den Spieß umdrehen können und ihrerseits den dämlichen
Kapitalistenrobotern in den Arsch treten?

So oder ähnlich geht die schön abstrakte Story die sich "uns Mike"
einfallen hat lassen um ein 3-Alben-Konzept mit ein paar Freunden (z.B.
Saul Williams) zu verwirklichen. Daß das Ganze mehr als bezeichnend für
unseren Lieblings Weirdo ist, liest sich hier von selbst. Nichts, aber
schon gar nichts ist einfach, es gibt immer den dritten Weg, und die
noch bessere Idee. Subtil und abstrakt vorgehen, das ist richtig. Wenn
es kompliziert ist, muß man es auch kompliziert sagen. Mal derb, mal
nett, mit einem extrem charmanten Grinser aufgesetzt. Die Leute werden´s
schon verstehen. Wenn nicht: fuck it! Afro Punk Coalition!!! Dann eben
beim nächsten mal. Das nennt man Irritainment. Schon mal davon gehört?
Here we go: Mike is back! Mit neuer Platte im Gepäck! (auf K7)
Ihr wisst was das heißt. Die allwissende Billardkugel performed seinen
Wahnsinn aus Hip Hop, Punk, Trash, Glam und Coolness. Cool bleiben, ja,
das ist wichtig! Auf das Zeitalter der jetzigen Bling-Bling-Zeit folgt
laut Majesticons die Blang-Blang-Ära. Oder so ähnlich....
Egal, kommen! "Uns Mike" rockt, und zwar nicht mit qu.
God bless the Infesticons! Fuck the Majesticons!!!