--

--
Soundsgood Intl.
Bassrunner Soundtribe
Taffari
Freitag, 30.04.2004
--

Taffari zählt zu der Generation an Künstler wie Tony Rebel, Buju Banton
oder Capleton, die ab Anfang der 90er die Tradition des Roots Reggae wie
er von Bob Marley, Peter Tosh oder Burning Spear in den Siebzigern
geprägt wurde, wieder aufnahmen. Der als Boris Anthony Silvera 1971 im
Parish St. Mary geborene Taffari wuchs am Land auf, bevor er mit 16 nach
Kingston übersiedelte. Bald begann er unter dem Künstlernahmen "Singing
Bird" bei verschiedenen Sounds zu singen. Gemeinsam mit einem Sänger
namens Lanny nam er 1988 seine erste Nummer "Nice Girl" auf, es folgte
eine Remake von Millie Smalls "My Boy Lollipop" für Phillip 'Fattis'
Burrell vom Xterminator Label. Nach weiteren Aufnahmen für verschiedene
Produzenten entschloss er sich eine musikalische Pause einzulegen und
wendete sich erst 1997 an Sly Gordon der gerade sein neues Studio und
das Label 321 Strong eröffnete. In Zuge einer LP Produktion entschloss
er sich den Namen Taffari zu tragen: "Singing Bird was more for the
girls, Taffari deals with serious message Tunes". Er arbeitete für
verschiedene Labels und Produzenten wie Solji Hammilton oder der
Firehouse Crew und nahm für Ovadoze Produktion das grossartige "One
Love" auf, bevor er mit AL- (Anthony AL Graham), FA- (Fabian) AN-
(Anthony Senior) das eigene Label AL.TA.FA.AN gründete. Die auf
AL.TA.FA.AN veröffentlichten Songs "Addicted to Music" und "Rise Up" mit
Antony B gelten jetzt schon als Klassiker und festigten seinen Ruf als
herausragenden Rootssänger. Mehrer Aufenthalte in Deutschland, wo er
etwa mit dem Berliner Soundsystem Supersonic oder dem von Seeed`S
"Dickes B" in Erinnerung gebliebene Deejay Black Kappa arbeitete führten
zu Produktionen mit deutschen Labels wie etwa Silly Walks oder dem erst
kürzlich erschienen Blaze-Riddim von Pow Pow Productions.