LESUNG im Dachstock

LESUNG im Dachstock
Tanja Brandmayr
Manuela Mittermayer
Donnerstag, 25.03.2004
LESUNG im Dachstock

eine gemeinsame Veranstaltung von FIFTITU% und KAPU

**Lesung aus dem Text "Von der Unmöglichkeit, ja zu sagen - ohne sich umzubringen. Hohle Phrase. Pathos, lustig."
*zur Lesung gibt es eine *Parallelperformance von Barbara Roitner



*/Tanja Brandmayr:

//geboren 1969 in Wels
Tanzausbildung und Soziologiestudium in Linz, freiberufliche Arbeit als Tanzpädagogin.
Verschiedene Arbeiten im Bereich Performance/Installation/usw./z.B.:
"Am Gipfel des Menschseins": Tanzperformance/Experiment mit 10 Biophysikern
"Tibet": Performance mit Live-Gesang und Reisediashow
"black house": Rauminstallation mit 2-D Brille
"Franz und die Spinnen": Illustration des Textes von Christian Pichler
"fremd": Diaprojektion und Aktion mit 25 jungen Frauen in Dirndlkleidern – Text- und Bilddokumentation einer real produzierten Groteske
//Romantext "Von der Unmöglichkeit Ja zu sagen – ohne sich umzubringen. Hohle Phrase. Pathos, lustig". Für diesen Text Arbeitsstipendien für Literatur und 1. Preis beim Trauner Literaturwettbewerb, alles 2003. Weitere Kurztexte: "Die krachlederne Hand", "Ausverkauf in der Witzefabrik", "In der Geiselhaft der Macht", "Ich mag Bäume und die Menschenrechte".



Manuela *Mittermayer*:

*Kurztexte aus "Wut ist Mantel auf der Haut"
Auszug aus dem Hörspiel "Patchwork"

*/geboren 1967, Oberneukirchen
Mutter (seit 1987), Studium Soziologie und Datentechnik (abgebrochen),
Arbeit im Frauen- und im Sozialbereich, dann in den Kulturbereich gewechselt:
Mitarbeiterin und Programmmacherin bei Radio FRO (2000),
Lesereihe "zuHören" (2000 - gemeinsam mit Erich Klinger),
FIFTITU% (seit 2002), Mitarbeit bei verschiedenen Projekten, u.a. Organisation ("die freiheit zu sein"),
seit 2003 Obfrau und Mitarbeiterin des Vereines MIRIAM (Projekt "Wegstrecken", Lesereihe zuHören - 2),
nebenbei freiberufliche Internetprogrammierin

Bisherige Lesungen (mit anderen): "eure sprache ist nicht unsere ..." amerlinghaus wien 2001,
"tabuzone" maiz/transpublic 2002
sowie sporadisch in Sendungen auf Radio FRO.