Back from TOUR

Back from TOUR
VALINA
Sicbay
Donnerstag, 04.03.2004
Back from TOUR

Valina lassen sich mit gutem Gewissen als eine der wenigen Ausnahmebands in Österreich beschreiben. Nicht nur weil sie (wie gerade vielerorts zu lesen war) mit Produzentenlegende Steve Albini ( u.a. Pixies, Neurosis, Low ) zusammengearbeitet haben, sondern weil sie aufgrund mehrerer Eigenschaften international Beachtung finden
und sich relativ schnell und stetig eine Indie-Fangemeinde in ganz Europa erspielen.
_____________________________________________________________________________________________________
Valina kommen aus Linz und veröffentlichten seit 1996 zwei Longplayer und 3 Singles.
_____________________________________________________________________________________________________
Das komplexe Songwriting, das sich durch ein wuchtiges, polyrhythmisches Schlagzeug, ein unkonventionelles, scharfes Gitarrenspiel, einen Bass und Gesang mit Attitüde und intelligente Texte auszeichnet, ist wohl Valinas größtes Markenzeichen. Valinas Underground-Ethos lässt auch im Jahr 2004 noch an Musikstrukturen jenseits der Popkonserven und Massenvermarktung glauben.Die jungen Linzer haben ihre Hausaufgaben gemacht und einerseits aus den Fehlern der eindimensionalen Hardcore-Netzwerke früherer Generationen gelernt, andereseits besitzen sie auch genug Gespür dafür wie man mit lästigen Geschäfts- und Organisationsfragen auf symphatische Art und Weise umgeht.
Valina spielten bisher über 250 Konzerte, von Madrid bis Oslo, von Zagreb bis Chicago.
Unter anderm konzertierten sie mit Don Caballero, Shellac, The Make Up, Isis, Zu, Chokebore, Bulbul, Us Maple u.v.m. Im Februar 2004 touren Valina mit Sicbay (USA) in Europa. Im Mai und Juni folgt eine Tour durch Amerika.

Sicbay (Minneapolis / USA)

Sicbay gründeten sich im Jahr 1999 in Minneapolis, USA, sowohl die Heimstätte des legendären Noise-Rock Labels AmRep, als auch von Hüsker Dü und Prince. Die Geschichte beginnt allerdings früher. Und zwar als Sänger und Gitarrist Nick Sakes in den frühen 90ern mit seiner legendären Band Dazzling Killmen für Furore in der blühenden amerikanischen Indie-Szene sorgte. Man könnte diesen ewigen Geheimtip gemeinsam mit ihren Wegbegleitern Neurosis getrost als Vorreiter des brachialen Emocores bezeichnen.
****************************************************************************************************
Auch mit Sicbay gehen Nick Sakes, Dave Erb und Greg Schaal einen bravourösen, eigenständigen, wenn auch komerziell aussichtslosen Weg. Mit 2 Gitarren und einem Schlagzeug wird zwischen einer schrägen SkinGraft-Welt und einem schnalzenden PostRock ein neuer kleiner Planet bespielt. A sharped-edged, bittersweet sound !! A new alloy of storm, melody and sugar !
Sicbay veröffentlichen zur Zeit auf 54.40 Or Fight - Records.