S(CH)ICHTEN |||

S(CH)ICHTEN |||
Herbert Schager
Sonntag, 29.02.2004
S(CH)ICHTEN |||

[Super-8-Filme und Videos: ein Querschnitt]

Herbert Schager ist ein vielseitiger, in mehreren
Disziplinen agierender
Künstler, der die weitgehend etablierte
Videoästhetik ignoriert und so zu
einer eigenständigen Bildsprache in diesem
Medium findet, indem er die
Ideen von Malerei, Grafik, Film und Montage mit
den Techniken von Video und
Computer verbindet. Mit dieser Arbeitsweise
verschiebt er die Grenzen der akzeptierten
Formkriterien, die meist als isolierte, voneinander
verschiedenen Medien angesehen werden.

In all seinen Arbeiten zeigt sich eine intensive Auseinandersetzung mit
zeitgenössischer Kultur und Politik, sie handeln von menschlichen
Lebensumständen, Sexualität, Armut und gewalttätigen, manchmal grotesken
Aspekten des Lebens. Aufgrund seiner Themen und der ungeschönten
Unmittelbarkeit, wird sein Werk oft als schwer, aggressiv und unbequem
bezeichnet. Was ihn eigentlich überrascht, weil er viele seiner Themen in
den TV-Nachrichten findet und aktuelle Geschehnisse in einen künstlerischen
Kontext transformiert.
(Kathy Rae Huffman)-----------------------------------------------------------------

Film- und Videovorführungen in Österreich, USA, Deutschland, Ungarn,
Belgien, Holland, Bolivien, Spanien.