This music is pure chocolate milk

This music is pure chocolate milk
King Khan
Freitag, 31.10.2003
This music is pure chocolate  milk

The Maharaja of Soul !!!!
Liebe Kapu-Gemeinde, ich habe schon lange nicht mehr so etwas Lebendiges gehört wie King Khan. Umso größer ist die wahre Vorfreude auf das Live-Erlebnis, das laut deutschem Kollegen einzigartig, cool und großartig ist.
Dieser Mann schafft, woran Legionen von Bands gescheitert sind: eine großartige, wilde und manische Platte. Vorhang auf! Der King und seine Shrines sind meilenweit entfernt vom stinkingen Retro Habitus, sondern unmittelbar und wahrhaftig, trotzdem heftig augenzwinkernd und äußerst unterhaltsam. Khan selber bringt nicht nur die Stimme, sondern immer auch das gewisse Maß an Manie und Wahn in die Songs - hier heißen die Vergleichsgrößen Brown und Hawkins, nicht Mayfield und Hayes. Nutzt die Möglichkeit seiner Live Performance (inklusive 2er Tänzerinnen !?) beizuwohnen.
Will nicht mehr darüber schreiben, ABER bitte schaut auf seine Homepage um seine Biographie zu checken, die mit seinen Großvätern beginnt, der eine, opium-abhänginger "Johnny Thunders of the Sitar", der andere, ein angesehener Schlangentöter............ Whatever !!!!

"He has put the sleaze back into R&B with a sexy, chocolate-love feeling that will have you banging away for hours. This music is pure chocolate milk......Henry Miller style. Fully loaded with a blazing horn section, organ, guitar, bass and boombastic drums, His Sensational Shrines are an 8-piece power house that could even make James Brown cream his pants."
www.king-khan.com