Röda-Benefiz

Röda-Benefiz
Seven Sioux
Babelfisch
Groove
Klassenordner
Dollsteak
Samstag, 26.10.2002
Röda-Benefiz

Der Grund ist klar: Jeder weiß, daß das Haus in der Gaswerkgasse 2 in Steyr, welches vom Kulturverein Röda betrieben wird, eineinhalb Meter in diesem Hochwasser-DingsBums versank, was zur Folge hatte, daß nicht nur die Substanz des Gebäudes angegriffen wurde, sondern daß im Endeffekt die gesamte Bürostruktur, die Tonanlage (!), die Einrichtungsgegenstände etc. zerstört wurden, und somit das Röda kurzerhand lahmgelegt wurde. Nicht länger brauchen wir hier anführen, daß der Kulturverein Röda bzw. vormals Kraftwerk in dieser Region seit jeher eine wichtige Aufgabe erfüllt. Fakt ist, daß das Röda nun neben der tatkräftigen Unterstützung bei den Arbeiten vorort, vorallem Geld braucht, um in absehbarer Zeit wieder an die Wiederaufnahme des Betriebs denken zu können. Nicht zu vergessen, daß hier auch Existenzen von Einzelpersonen (!) im Spiel sind, und daß nicht erwartet werden darf, daß der Kulturverein Röda als unabhängige Kulturinitiative von der öffentlichen Hand und seinen Gummistieflern zur Gänze aufgefangen wird. Wir werden also mit diesem Benefiz-Konzert versuchen, unseren kleinen finanziellen Beitrag zu leisten. Daß der Abend vor allem für das Linzer Publikum ein extrem unterhaltsamer wird, garantiert wohl das Programm, dessen Zusammenstellung sich aufgrund oben beschriebener Umstände sehr spontan ergeben hat. Was vielleicht jüngere Kapu-Besucher nicht wissen, handelt es sich dabei um mittlerweile aufgelöste, aber legendäre Linzer Bands, die vor einigen Jahren eine florierende Bandszene rund um die Kapu ausmachten und deren Wirken sich bis heute in der Kapu und darüber hinaus erstreckt. Einige Mitglieder dieser Bands sind übrigens auch heute noch alles andere als leise und spielen nun z.B in Bands wie Texta oder Shy. Und auch zur damaligen Zeit ihres Bestehens wurde in unserer Kulturinitiativen-Szene viel Wert auf die Dreier-Achse Linz-Steyr-Wels gelegt, was sich mit diesem Benefiz-Konzert in einem ideellen Sinn bloß fortsetzt. Alle diese Bands werden sich nochmal in einen Proberaum zusammenzwängen und an diesem Abend einige ihrer "besten" Lieder auf unkomplizierte Weise nochmal darbieten und letztendlich für viel Unterhaltung, jedoch kein Kasperltheater sorgen! Ihr solltet das goutieren und zahlreich erscheinen. Das Röda kann die Kohle gebrauchen!!!!!!!!!! anatol Ach ja: Es gibt auch ein Spendenkonto bzw. eine Liste mit Sachgegenständen, die das Röda zur Zeit dringend brauchen kann. Alles zu finden auf: http://www.roeda.at