--

--
Aina
Shiner
Quetzal
Sonntag, 18.11.2001
--

AINA

Als Hardcore/Punk band 1995 in Barcelona gegründet, verschob sich der bandinterne, musikalische Horizont, aufgrund neu entfachter Liebe für Dischord Bands, schnell in richtung klassischem Washington,DC Sound. Abwechslungsreiches, catchy Songwriting und unermüdliche Live-Präsenz machten alsbald das ebenfals in Katalanien beheimatete B-CORE label auf den, schon lange nicht mehr , Geheimtipp aufmerksam. 2 full length Alben und zig Tourneen durch ganz Europa, mit Brothers in Crime wie BLUETIP, THE FARWELL BEND, KARATE und THE CAPITOL CITY DUSTERS, mit denen es dann auch eine split 7" auf B-CORE gab, waren die Folge.
Im Sommer `00 wurde der nächste unumgängliche Schritt getätigt (hallo 7sioux!). man begab sich mit engineer/producer J. ROBBINS(GOVERNMENT ISSUE, JAWBOX, BURNING AIRLINES), der sich für Aufnahmen von TEXAS IS THE REASON, JETS TO BRAZIL, THE PROMISE RING, usw. verantwortlich zeigte, in die altehrwürdigen INNER EAR STUDIOS, und nicht etwa um fang den Hut zu spielen. Nach der ersten Amerika Tour mit BURNING AIRLINES, folgt nun ein 5-wöchiges eurolive-bashing, daß die amigos con cochones auch zu uns führt

SHINER

Die jungs aus kansas city sind da eher noch ein unbeschriebenes blatt, doch wenn man das label auf dem das neue album "the egg" veröffentlicht wird genauer unter die lupe nimmt, wird schnell klar woher der wind weht. DE SOTO RECORDS wird von einer gewissen KIM COLETTA, die den 4-seiter bei JAWBOX(R.I.P.) bediente, betrieben.der sound geht dann auch klar in diese richtung: melancholischer emo-post-rock, solide und smart interpretiert. namen wie JIMMY EAT WORLD, SHUDDER TO THINK oder QUICKSAND geistern durch den raum.emo-post-rock bruisers deliver rockin`, thorny, prickly pop!!
QUETZAL

Unsere lieblings belgier back in action! Nach einjähriger schaffenspause und mind-blowing trips to asia melden sich die 4 sympathischen antwerpner endlich mit tour und neuem album "Dead End Tracks" auf, wie kann es anders sein, CONSPIRACY RECORDS zurück. eine vinylversion wirds ab november bei unseren schnukis von INTERSTELLAR RECORDS geben.
auch das neueste output besticht wie schon "The messenger lies bleeding" durch komplexe, unkonventionelle strukturen, aufgepeppt durch cello und violinen-einsätze, flankiert von 3-fach gesang und fragilen gitarrenteppich. erinnert stellenweise an FUGAZI oder VALINA. live sowieso intense as fuck!!

Flyer / Plakat
--