Open Air / Linz-Fest

Open Air / Linz-Fest
Something like Elvis
Tram 11
Wipe Out
DJ Phat Phillie
Fiva Mc & DJ Radrum
Tonträger Soundsystem
Times Up Muzak Department
Donnerstag, 28.06.2001

SOMETHING LIKE ELVIS (PL)

SLE aus Polen,deren Name übrigens aus einem David Lynch Film stammt,
begannen ihre musikalische Karriere im Jahre 1996.
Verwurzelt in der polnischen Independent-Rock Szene wurde ihnen nach der
Aufnahme ihrer ersten CD im Jahre 97 nicht nur von der nationalen
Musikpresse, sondern auch von internationalen Agenturen, Vertrieben und
Labels viel Aufmerksamkeit geschenkt.
SLE, die musikalisch im Punkbereich anzusiedeln sind, waren von Anfang
an darauf bedacht, nicht nur musikstilistische, sondern auch kulturelle
Barrieren zu überschreiten. So folgten sie diversen Einladungen, bei
Theaterproduktionen mitzuwirken, spielten mit verschiedenen
Performance-Künstlern, traten neben den regulären Rock Clubs auch in
Kunst Museen auf.
Zu ihren bisherigen Höhepunkten zählen gemeinsame Tourneen mit den
legendären Bands FUGAZI und NOMEANSNO.
Something Like Elvis kommen im Rahmen dieses Linz Fests zum ersten mal
nach Österreich.

.......................................TRAM 11 (HR)

Daß HipHop nicht nur im westeuropäischen Raum, sondern ebenso auch bei
unseren östlichen Nachbarn eine immer größere Rolle innerhalb der
dortigen Musik- und Kulturszenen spielt, beweisen verschiedene HipHop
Aktivisten aus Polen, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Russland und eben
auch Tram 11 aus der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Sie zählen zu den
Urvätern der dortigen HipHop Community und haben mit ihren kritischen
und rohen Texten für einiges Aufsehen in den Medien gesorgt und gehören
spätestens seit ihrer ersten LP zu den bekanntesten Bands ihrer Heimat.
Musikalisch repräsentieren sie die klassische HipHop Schule mit einem DJ
und drei MC´s, die ihre kroatischen Texte abwechselnd über roughe Beats
performen. Tram 11 sind in der gesamten HipHop Kultur verwurzelt, und
repräsentieren neben Rap auch Graffiti und Breakdance, so veranstalten
sie in Zagreb auch selber HipHop Jams, zu denen sie HipHopper aus ganz
Europa einladen.

...................................................WIPE OUT (A)

1992 bei einer spontanen Jam-Session im Rahmen einer KAPU
Weihnachtsparty gegründet, haben WIPE OUT aus Linz in der Zwischenzeit
nicht nur persönlich, sondern auch im Bezug auf innovative elektronische
Livemusik, die über die Grenzen Österreichs hinaus Anklang findet,mit
ihrer Band
Geschichte geschrieben. Wipe Out, bekannt für ihre brachiale Mischung
aus herben Industrial Sounds und trockenen Techno-Beats, gepaart mit der
nötigen Dosis Pop, veröffentlichten etliche Tonträger auf diversen
Labels und wußten auch außerhalb von Österreich bei ihren fulminanten
Live-Auftritten ihr Publikum zu überzeugen.
Zur Zeit arbeiten Wipe Out gerade an Material für mehrere Tonträger, die
in naher Zukunft auf verschiedenen Independent-Labels erscheinen sollen.
Neben dem Linzer Elektronik-Pionier Fadi Dorninger und dem
Allround-Künstler Didi Bruckmayr ist mittlerweile auch
Fuckhead-Schlagzeuger Didi Kern an Bord des "biomechanical Love Boats".
Gute Unterhaltung!

........................................................FIVA MC & DJ RADRUM sind von den neueren Crews aus Deutschland das fresheste
was HipHop passieren konnte. Radrums crispe Beats (- mit einer Megatonne
Soul!) verbinden sich mit dem Flow der Rapperin FIVA zu einer Packung,
die erstaunliche
physische Reaktionen beim Publikum hervorruft: Unterkiefer klappen
runter, Köpfe nicken und Füße fangen an zu tanzen. Und das massenweise
landauf und landab.
Als Support von u.a. MC Rene und den Fünf Sternen Deluxe zeigten die zwei
Münchener, dass der Süden brennt- nicht zuletzt durch die Tatsache, dass
Fiva auch in der Disziplin Freestyle souverän daheim ist.
All das entging dem Label Buback Tonträger nicht. Nachdem Fiva MC & DJ
RADRUM die Eröffnungsveranstaltung zu Maximum HipHop 2000 beeindruckend
bereicherten, beschlossen das Hamburger Label und das Münchener Team die
nächsten Schritte gemeinsam zu gehen. Das erste Ergebnis, die Debut-Maxi
"Status Quo" ist fertiggestellt und wird HipHop viel Freude bereiten.
Am 14.05.01 erscheint die Maxi "Status Quo" von FIVA MC & DJ Radrum bei
Buback Tonträger/Groove Attack