PopPunk

PopPunk
Kick Joneses
Samstag, 02.12.2000

Die Könige des Pop-Punk,wie sie sich selbst gerne herunterspielen, sind also
wieder da, und kommen laut Band-Info, um uns zu erlösen! ".. von der Last
des Alltags, von Crossover Sängern mit wehenden Haar und tätowierten
Schultern, von Sodbrennen und Andreas Türck...."
Alles klar! Unsere Freunde von Kick Joneses gehörten also zu den
Hauptabnehmern des Söhnchens von Oskar `Hab`n Dealer als Sohn` Lafontaine,
haben sich von eben diesem letztendlich ziemlich ekliges Zeugs andrehen
lassen und fragen jetzt mit dem Titel ihrer neuen Platte schockiert : "Who
put the Voodoo into Punk-Rock?"
Na ja, wir waren es nicht! Vielleicht der Gerhard oder der Joschka? Wer mit
Menschen ein wenig `Krieg` spielt, wird wohl auch in trauter Zweisamkeit im
Bundeskanzleramt des öfteren mit Voodoo-Puppen hantieren! Is`n Tip!
Kick `the party to the top` Joneses zeigen uns auf alle Fälle erneut, daß
Punkrock nicht wie Green Day klingen muß und guter, britisch beeinflußter,
Pop nicht wie Oasis!
Die neue Platte ist vielversprechend, der Durchschnitts-Alkohol-Pegel der
Band wird enorm sein und überhaupt: Kick Joneses geben mal wieder `ne Party
in der Kapu ...und da Heim-Partys sowieso rar geworden sind, solltet Ihr,
Liebe Freunde, alle kommen und feiern!!