Rock and Roll

Rock and Roll
Gaffa
Dealer
Freitag, 06.10.2000

Ein Kommen und Gehen. Und was gut ist, bleibt. Über Jahre. Veränderung und
`Sich-selbst-treu-zu-sein` ist alles andere als ein Widerspruch. Um was es
geht? Um Rock `n` Roll und den oft ungerechtfertigten Vorwurf der
Stagnation. Warum den Kadett gegen einen Smart eintauschen?
Umweltfreundlicher? Scheiß drauf!
Ihr letztes reguläres gemeinsames Album "Santa Cruz" haben die beiden
Hirnhälften von GAFFA als `Need A New Drug` 1994 herausgebracht; damals ein
Meilenstein,der seine Beachtung in Insiderkreisen auch entsprechend fand.
Jetzt gibt`s GAFFA und vor allem "Wilful Things",das Debut-Album.
Mid-Tempo-Rock von der sehr guten Sorte. Über die zehn Stücke des Albums
verteilt, sind immer wieder Verknüpfungen zu Bands wie Mogwai,Melvins oder
frühen Notwist zu hören,die Gaffa aber immer wieder gewinnbringend in ihr
Konzept des anderen, krachenden Pop-Songs einzubinden verstehen.
Chokebore-Vergleiche will ich hier anstellen,bloß daß die Extrem-Suderei
fehlt. Danke! Und so wie sie es auf Platte schaffen,sich aufs Wesentliche
zu konzentrieren, wird`s auch live ausschauen. Rock mit solider Basis,aber
ohne Stumpf

Flyer / Plakat
Rock and Roll