Linzfest

Linzfest
Egotrip
Die Antwort
Citizen Fish
Schlund
E-Verteiler
Samstag, 05.06.1999

Frühling, Linz-Fest, Music for the Masses, und wir
natürlich voll dabei... Mit anderen Worten: der KV KAPU
übernahm auch 1999 wieder die Gestaltung des Programms für
die (ehemalige) Linz-Rock-Bühne. Warum ehemalig? Irgendwie
erzeugt eine räumliche Beschränkung eigentlich nur ein
Ghetto, bzw. begünstigt eine
im-eigenen-Saft-kochen-Mentalität, die sich weder positiv
auf den künstlerischen Output der Szene auswirkt, noch auf
Dauer für das Publikum interresant sein kann. Scheiß auf
ÑMir san Mirì!!! Trotzdem liegt der Schwerpunkt weiterhin
eindeutig auf heimischen Acts, nur die grandiosen CITIZEN
FISH entstammen der britischen Inselgruppe.
Nun zu den einzelnen Akteuren dieses
Gratis-Kultur-Wochenendes: Vom Alleinunterhalterprinzip
und Schlafzimmerprojekt ausgehend, wird EGOTRIP in einer
Mischung aus Noise und Pop mittels lo-fi sampler, der
drum-maschine und Gitarre, seine Lieder vielleicht zum
besten geben und die neue CD vorstellen.
DIE ANTWORT gehören zur neuesten Hip-Hop Generation aus
Steyr. 3 MC´s und ein DJ haben sich einer experimentellen,
drummlastigen Spielart ihres Genres verschrieben.
CITIZEN FISH sind definitif keine Retro-Punks, obwohl sie
sich unscheniert auf CRASS (the mother of punk) und
SUBHUMANS beziehen wobei sie lauthals WEITERMACHEN brüllen.
Mode war ihnen nie wichtig, sonst könnten sie als Briten
auch keine Punks mehr sein und SKA spielen sie auch schon
einige Jährchen. Freut euch auf eine Offbeat-Party der
besonderen Art.
SCHLUND sitzen im Maschinenzimmer und frönen dort mit
selbstgefertigten Klangmaschinen, Computer, Sampler und
Heimwerkerinstrumenten wie Bohrmaschinen ihrer Leidenschaft
für Industrial und ELectronic Body Music. Herr Trummer
baute in Graz schon die Lärmgeräte für die legendäre
Performance-Gruppe SCHLAUCH, nun begleitet er als
Keyboarder FETISH 69 oder trommelt für die Rockabillytruppe
SCURVY. Seit nunmehr 18 Monaten schickt er Herrn Bruckmayr
seine Soundtracks zur späten Industriegesellschaft nach
Wien, der dann die Arbeit mit FUCKHEAD und WIPE OUT
unterbricht, um Herrn Trummers Elaborate exzentrisch zu
besingen. Die Proben finden im schönen Graz statt. Alsdann
bereist man österreichische und deutsche Städte im Kombi
samt Stahlschlagzeug und ähnlichen Gerät. Dokumente der
gedeihlichen Zusammenarbeit: ÑBlastì 12 inch auf DUSK Rec.,
Beitrag zur CD-Compilation 3rd Base, und CD Ñ3 head sex
machineì, Veröffentlichung voraussichtlich Sommer 99.
Hinter dem
E-VERTEILER verbirgt sich das Team der innovativsten
Techno/Elektronik-Sendung auf Radio FRO, daß euch bis in
die frühen Morgenstunden einheizen wird. Tanzbein
schwingen!!!